Neue Artikel für Sie

Übungsleiterpauschale: So setzen Sie Aushilfen flexibel & steuerfrei ein

26.08.2016

Meist ist die Personaldecke in einer Kita sehr dünn, sodass der plötzliche Ausfall von Mitarbeiterinnen, z. B. wegen eines Unfalls, Lücken in die Personaldecke reißt. Hilfreich ist es, wenn Sie in solchen Situationen spontan auf Aushilfen zurückgreifen können, die kurzfristig einspringen.
Im Folgenden erklären wir Ihnen, was es mit der Übungsleiterpaschale auf sich hat und wie Sie diese für Ihre Kita nutzen können.
Alles Wichtige zur Übungsleiterpauschale hier!

Kita-Eltern-Aktion: eine bodennahe „Fühlstraße“ gestalten

24.08.2016

Beziehen Sie Eltern mit ein, wenn es um eine sinnvolle Raumgestaltung in Ihrer Kita oder Krippe geht. An einem Eltern-Kind-Aktionstag können Sie gemeinsam eine „Fühlstraßen- Deko“ an einer Wand Ihres Gruppenraumes gestalten. Kinder ab 2 ½ Jahren können dabei schon mit Hand anlegen. So organisieren SIe die lustige Kita-Eltern-Aktion

Keuchhusten bei Kita-Kindern – Alles Wichtige auf einen Blick

22.08.2016

Vermehrt hören Sie die Kinder in Ihrem Gruppenraum husten und schniefen. Nichts Ungewöhnliches. Dennoch erscheint Ihnen der Husten auffallend
stark. Nun sehen und hören Sie ganz genau hin. Erfahren Sie, was für die Krankheit „Keuchhusten“ typisch ist und wie Sie die Eltern über den Verlauf informieren, damit sie auch im Frühstadium erkannt und eine weitere Verbreitung vermieden werden kann.
Alles zum Thema Keuchhusten finden Sie hier


Gratis-Downloads

Arbeitshilfen, Checklisten und Mustervorlagen, die Sie wirklich in Ihrem Kita-Alltag unterstützen!


Fachliteratur- Shop

Viele Fachinformationsdienste und Bücher für einen stressfreieren Arbeitsalltag

Unverheiratete Eltern in der Kita: Das gilt es rechtlich zu beachten

19.08.2016

Immer mehr Eltern sind allein erziehend, leben in Patchworkfamilien oder unverheiratet zusammen. Diese alternativen Lebensentwürfe haben auch für den Alltag in der Kita Konsequenzen. Wichtig ist daher, dass Sie und Ihre Mitarbeiter wissen, welche rechtlichen Besonderheiten gelten, wenn Eltern nicht miteinander verheiratet sind und waren. Das gilt es bei unverheirateten Eltern zu beachten

Gesundes Essen in der Kita – 5 Tipps für Ihre Kleinstkinder

17.08.2016

Kleinstkinder können nicht so große Mengen zu sich nehmen und verdauen. Darum brauchen sie über den Tag 5 überschaubare Portionen. Und hier sollten Sie den Kita-Kindern gerade gesundes Essen „schmackhaft“ machen. Doch nicht jedes Kind lässt sich von Apfelspalten oder Gemüse sofort begeistern. Mit den folgenden 5 Tipps gelingt es Ihnen in der Kita leichter, aus den Kindern kleine „Gesundgenießer“ zu machen. So integrieren Sie gesundes Essen in den Kita-Alltag

Sprechen lernen: So fördern Sie den Spracherwerb der Kinder im Alltag

15.08.2016

Die Art und Weise der Interaktion zwischen Ihnen und dem Kind ist für den Spracherwerb sehr bedeutsam. Sind Sie dem Kind emotional zugewandt, beeinflusst dies das Interaktionsverhalten des Kindes positiv. Das Kind spürt, ob Sie an der gemeinsamen Handlung, beim Vorlesen oder dem gemeinsamen Spiel, emotional beteiligt und interessiert sind oder nicht. Diese Tipps helfen Ihnen den Spracherwerb zu fördern



Das sagen unsere Leser

Unsere AWO Kita-Einrichtung ist schwerpunktmäßig auf 0- bis 3-Jährige ausgerichtet, und für uns ist „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ die perfekte Unterstützung: Obwohl wir seit über 30 Jahren mit Kindern unter 3 arbeiten, sind wir dankbar für all die neuen Anregungen und die praxisorientierten Angebote aus „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“. Gerade im Bereich Entwicklungspsychologie hat sich so viel getan, dass es wunderbar passt, hier immer topaktuell informiert zu sein. „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ ist eine tolle Sache!

Christel Kamprath, AWO Kita Rotkäppchen, Allstedt

Die knappe Personalsituation ist schon erdrückend. Dazu kommt auch noch, dass die Ausbildung heutzutage viel zu lange dauert. Und genormt ist sie auch nicht. Jedes Bundesland macht das doch für sich. Da weiß keiner genau Bescheid was läuft. „Kita-Leitung in der Praxis“ hilft uns da schon in vielen Situationen weiter. Gerne nutze ich die pädagogischen Tipps. Auch meine Kolleginnen freuen sich immer über die Ratschläge von Frau Lachnit.

Anja Schmidt, Hennef


© 2016 PRO Verlag, Bonn