Blog - Anziehen im Turbotempo – mit diesem Ritual klappt es


28.04.2014

Ihr möchtet mit den Kindern gerne in den Garten oder auf den Spielplatz gehen. Doch vor dem Rausgehen steht das Anziehen auf dem Programm. Und das kann sich in die Länge ziehen! Damit ihr die Kinder motiviert, sich zügig und mit Freude anzuziehen, könnt ihr ein kleines Anzieh-Ritual einführen. Bestimmt sind die Kinder dann mit Eifer bei der Sache! So geht es:

 

Geht mit den Kindern zur Garderobe. Nun kann sich jedes Kind seine Schuhe, Jacke und Mütze herholen. Dann sprecht ihr mit den Kindern gemeinsam den folgenden Reim:

 

Wir wollen in den Garten gehen

und von der Sonne etwas sehen.

Drum in den rechten Schuh geschlüpft,

 dann in den linken reingehüpft.

Jetzt ist die Jacke an der Reih‘,

durch beide Ärmel, 1 und 2.

Die Mütze, die ist auch noch da.

Und jetzt geht’s raus. Hurra, hurra!

Während des Sprechens ziehen die Kinder nach und nach alle Kleidungsstücke an. Den Jüngsten könnt ihr natürlich dabei helfen. Oder ihr gebt Hilfestellung bei den besonders schwierigen Tätigkeiten, wie dem Zuziehen des Reißverschlusses.

Und dann: Nichts wie raus in den Garten!

4 Kommentare zu Anziehen im Turbotempo – mit diesem Ritual klappt es

  1. Hallo,

    dieses Gedicht ist echt toll aber leider fehlt mir was in dem Gedicht. 🙁 Führ den Frühling und Sommer geht das aber wenn es kälter wird nicht. Weil leider die Hose nicht mit vor kommt. Das finde ich echt schade.

    Lg Conny

    1. Hallo Conny!
      Da hast du natürlich recht. Vielen Dank für die Anregung. Wir werden mal sehen, ob wir das Gedicht irgendwie um die Hose erweitert bekommen. Sonnige Grüße vom Spielecken-Team

    2. Hallo, habe versucht den Reim für meine Enkelin so zu ändern.
      Vielleicht hilft es auch bei Euch

      Reim:
      Wir wollen in den Garten gehen
      und von der Sonne etwas sehen.
      Drum ziehen wir unsere Sachen an,
      mal sehen wer das am besten kann.
      Als erstes kommt die Hose dran,
      die fassen wir ganz oben/am Bündchen an.
      Die Schilder müssen unten/hinten sein,
      dann steigt das erste/rechte Bein hinein.
      Jetzt wird das zweite/linke reingeschoben;
      wir stellen uns hin und ziehen den Hosenbund nach oben.
      Nun in den rechten Schuh geschlüpft,
      dann in den linken reingehüpft.
      Jetzt ist die Jacke an der Reih’,
      durch beide Ärmel, 1 und 2.
      Jetzt machen wir auch noch im Nu,
      die Knöpfe oder Reißverschluß zu.
      Die Mütze, die ist auch noch da.
      Und jetzt geht’s raus. Hurra, hurra!

      1. Hallo Doris!
        Der Reim ist ja wirklich toll. Vielen lieben Dank für die Mühe und die Veröffentlichung. So macht den Kindern das Anziehen bestimmt riesigen Spaß.

        Sonnige Grüße

        Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn