Blog - Bastelidee zu Karneval: Gesichter mit langen Beinen gestalten


12.02.2019

Kleinstkinder gestalten erste Figuren als Kopffüßler. Dieses kreative Angebot greift das auf. So entsteht eine lustige Karnevalsdekoration, die dem Entwicklungsstand der Kinder entspricht und bunte Akzente setzt.

Das wird gebraucht:

  • 1 Pappteller pro Kind
  • Wachsmalstifte in unterschiedlichen Farben
  • Wollreste
  • pro Kind 2 Wollfäden ca. 40 cm lang
  • 2 Stück Klebestreifen pro Kind
  • Schere
  • 1 Packung angerührter Tapetenkleister
  • 1 Borstenpinsel pro Kind
  • 3 Schalen für Stifte, Kleister und Wollreste

So wird’s gemacht:

Jedes Kind erhält einen Pappteller. Stellen Sie die Stifte für alle Kinder griffbereit in die Mitte des Maltisches. Nun können die Kinder auf der runden Pappfläche ein Gesicht gestalten.

Begleiten Sie das Malen mit Anregungen und Nachfragen, z. B.: „Weißt du, was alles zu einem Gesicht gehört? Jetzt hast du 2 große Augen gemalt.“

Bereiten Sie die Wollreste vor, indem Sie diese in unterschiedlich lange Stücke schneiden. Die Kinder können den oberen Rand ihres Gesichtes anschließend mit Hilfe eines Pinsels mit Kleister einstreichen. Auf die bekleisterte Fläche legen die Kinder nach Belieben Wollfäden. So bekommt ihr Gesicht bunte Haare.

Wollbeine machen das Gesicht zum Karnevalsmännchen

Damit aus dem Kopf nun ein lustiger Karnevalskamerad wird, bekommt er noch lange Wollbeine. Dazu warten die Kinder ab, bis der Kleister unter den Wollhaaren getrocknet ist. Nun drehen sie ihre Pappgesichter um. Auf die Rückseite legt jedes Kind 2 lange Wollfäden nebeneinander. Diese werden mit einem Klebestreifen fixiert. Jetzt brauchen die Kinder den Pappteller nur noch umzudrehen – schon baumeln 2 lange Beine unter dem Pappgesicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2019 Verlag PRO Kita, Bonn