Blog - Die Reise ins Weihnachtsruheland


16.12.2017

Tauchen Sie gemeinsam ins Weihnachtsruheland ab. Entfliehen Sie dem Weihnachtsstress und regen Sie die Kinder zur Ruhe an. Der Duft von Lebkuchen und Kerzen schult die Wahrnehmung
und trägt zur weihnachtlichen Stimmung bei.

Das wird gebraucht:

  • 1 Teelicht im Glas (pro Kind)
  • 1 großes Tuch
  • 1 große Kerze mit feuerfestem Untersatz (z. B. eine große Tonschale)
  • 1 Stabfeuerzeug
  • 1 Lebkuchen (pro Kind)
  • 1 Eimer mit Wasser (für den Notfall)

So wird’s gemacht:

Versammeln Sie die Kinder vor dem verschlossenen Raum. Gehen Sie gemeinsam und leise in den Raum. Dies klappt gut mit einem Spruch, z. B.: „Wir gehen jetzt ins Weihnachtsruheland, dort ist alles ganz leise. Bitte sucht euch einen Platz aus, an dem es euch gefällt, und setzt euch hin.“ Wenn alle sitzen, fragen Sie mit ruhiger Stimme: „Schaut euch um. Was seht ihr?“ Nachdem die Kinder geantwortet haben, sprechen Sie weiter: „Nun werde ich die Kerzen anzünden.“ Zünden Sie die Kerzen an. „Beobachtet nun das Kerzenlicht.“ Anschließend setzen Sie sich und schweigen für einige Minuten.

Stilleübung

Beobachten Sie mit den Kindern das Licht der Kerze. Sprechen Sie dann leise: „Das ist das Schöne am Weihnachtsruheland. Hier ist es gemütlich. Die Dunkelheit wird von Kerzenlicht erhellt. Atmet kräftig ein und genießt den Duft.“ Fragen Sie die Kinder: „Wonach riecht es? Was verbindet ihr damit? Wie geht es euch dabei?“ – kurz Antworten der Kinder abwarten – „Nun bekommt jedes Kind ein Licht für seinen Platz im Weihnachtsruheland.

Wenn ihr euren Namen hört, dürft ihr euch ein Glas mit einem Teelicht holen. Setzt euch dann wieder auf euren Platz und stellt das Teelicht vor euch auf den Boden.“ Dann flüstern Sie leise einen Namen. Dieses Kind holt sich nun ein Teelicht. Danach flüstert dieses Kind den nächsten Namen usw. So wird nacheinander der Raum in verschiedenen Ecken mit Kerzenlicht erhellt.

Abschluss

Schließen Sie diese Stilleübung mit einem gemeinsamen Lebkuchenessen und mit dem Singen eines Weihnachtsliedes ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn