Blog - Ein Konzert ohne Musiker: Regen auf Töpfen klopfen lassen


02.03.2015

Dieses kleine Experiment fördert bei Kindern sowohl die akustische Wahrnehmung als auch das Verständnis für Natur und das Phänomen von Schall. Dazu braucht ihr nur wenige Utensilien und einen richtig schönen Regentag. Dann kann das Konzert mit Töpfen beginnen, und der Regen macht damit die schönste Musik.

 

Das wird gebraucht:

  • Unterschiedliche Hohlkörper und Behälter, z. B. Gießkanne, Plastikschüsseln in unterschiedlichen Größen, Dosen, Töpfe usw.
  • evtl. Gartenschlauch und Wasser

 

So wird’s gemacht:

Legt an einem Regentag draußen die zusammengetragenen Behälter und Hohlkörper aus. Anschließend stellt ihr euch gemeinsam am besten unter ein Dach, um das Konzert, das der Regen nun mit den Töpfen veranstaltet, ohne Schirm als Schalldämpfer wahrnehmen zu können.

Lässt der Regen auf sich warten, könnt ihr natürlich auch nachhelfen. Dann macht ihr mit den Kindern mithilfe eines Gartenschlauches den Regen einfach selbst.

Im Rhythmus der Regen-Musik könnt ihr dann anfangen, euch mit den Kindern dazu zu bewegen und zu tanzen.

 

Viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn