Blog - Ein Mutproben-Parcours für den Kita-Garten


19.08.2016

Es gibt gefährliche Mutproben, von denen Kinder unbedingt die Finger lassen sollen. Aber dennoch ist es Kita-Kinder ein Bedürfnis, ihre Grenzen auszuloten und ihren Mut unter Beweis zu stellen. Lenkt dieses Bedürfnis in die richtigen Bahnen. Bei einem kleinen Mutproben-Parcours in eurem Kita-Garten habt ihr die wichtigen Sicherheitsmaßnahmen im Griff.

Das wird gebraucht:

  • 1 Tuch zum Augen verbinden
  • 4 Seile
  • 5 große Schuhkartons
  • Spielsand
  • Kieselsteine
  • Watte
  • Zapfen
  • Luftpolsterfolie
  • freier Platz im Garten

 

So wird’s gemacht:

Bereitet den Mutproben-Parcours in eurem Kita-Garten vor. Dazu stellt ihr die 5 Schuhkartons im Abstand von ca. 1m hintereinander auf. Die Strecken zwischen den Schuhkartons legt ihr mit Seilen aus. In jeden Schuhkarton füllt ihr 1 Material, z. B. Sand oder Luftpolterfolie.

Trefft euch mit den Kindern am Mutproben-Parcours. Das Kind, das sich traut, den Parcours zu durchschreiten, zieht Schuhe und Socken aus. Ganz mutige Kinder lassen sich die Augen verbinden und von einem anderen Kind führen. Der Parcours beginnt bei einem gefüllten Schuhkarton, führt mit Balancieren über das Seil zum nächsten Karton usw. Bei jedem Schritt machen die Kinder mit ihren Fußsohlen andere Tasterfahrungen – mal angenehm, mal eher pieksig, mal kitzelig oder hubbelig. Das ist wirklich nur was für mutige Kinder!

No Banner to display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn