Blog - Kuchen im Einweckglas


25.05.2015

Veranstaltet ihr in eurer Kita auch regelmäßige gemeinsame Koch- und Back-Projekttage? Dann können Sie diesmal auf einen ganz besonderen Kuchen zurückgreifen. Den kann jedes Kind anschließend problemlos mit nach Hause nehmen und kosten.

Das wird gebraucht:

  • 1 Einweckglas pro Kind (0,75 l) mit Schraubverschluss

Für 3 Kuchen im Glas:

  • 300 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 2-3 TL Kakao
  • 1/2 TL Zimt
  • etwas Butter zum Einfetten
  • 2 Rührschüsseln
  • 1 Rührlöffel
  • Küchenwaage

So wird’s gemacht:

Wiegt und messt gemeinsam mit den Kindern die Zutaten für die Kuchen entsprechend der Anzahl der Kinder ab. Alle Zutaten – außer Kakao und Zimt – werden in eine Rührschüssel gegeben und mit einem Rührlöffel zu einem glatten Teig verstrichen. Nun teilen die Kinder den Teig in 2 Hälften. Zur einen Hälfte geben sie Zimt und Kakao hinzu und verrühren den Teig erneut. Jetzt werden die Einweckgläser mit etwas Butter eingefettet.

Jedes Kind darf nun schichtweise hellen und dunklen Teig in sein Glas geben. Am Schluss werden die Gläser auf ein Backblech gestellt und bei 175 °C ca. 45 Minuten gebacken. Nehmt die fertigen Kuchen auf dem Ofen, und schraubt auf die noch heißen Gläser sofort den Deckel auf. Sind die Gläser mit den Kuchen abgekühlt, können die Kinder sie an die jeweiligen Bäcker verteilen. Die Kuchen können verschlossen ca. 8 Wochen aufbewahrt werden. Sie können aber auch natürlich vor dem Verzehr noch verziert werden, wie z.B. mit Schokoladenglasur oder bunten Streuseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn