Blog - Kuddelmuddel mit dem Zeichenroboter


01.09.2015

Kinder in der Kita sind meist davon fasziniert, was Maschinen alles können. Bei diesem Angebot werden sie selbst zu Zeichenrobotern und müssen von anderen „bedient“ werden. So entstehen ganz erstaunliche Kunstwerke!

Das wird gebraucht:

  • 3 Blätter Papier pro 3er-Gruppe
  • 1 breites Stoffband, ca. 50 cm lang
  • Wachsmalstifte

 

No Banner to display

 

So wird’s gemacht:

Die Kinder finden sich jeweils zu 3er-Gruppen zusammen. Die Kleingruppe entscheidet selbst, wer als Erster die Rolle des „Zeichenroboters“ übernimmt. Um das Handgelenk dieses Kindes wird das Stoffband so gebunden, dass 2 etwa gleich lange Enden überstehen. Nun einigen sich die anderen beiden Kinder auf ein Motiv, das ihr Zeichenroboter malen soll. Das darf der Roboter aber nicht hören.

Jetzt geht das Bedienen der Maschine los: Die Kinder legen 1 Blatt Papier auf den Tisch. Der „Zeichenroboter“ nimmt eine Wachsmalkreide in die Hand und setzt diese auf dem Papier an. Die beiden anderen Kinder greifen nach dem Stoffband und führen so die Hand des Roboters durch Ziehen und Drehen über das Papier. Sind die beiden Bediener mit dem entstandenen Motiv zufrieden, darf der „Zeichenroboter“ raten, was er gemalt hat. Dann werden die Rollen getauscht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn