Blog - Laterne basteln mit Kindern: Eine Glühwürmchen-Laterne mit den Jüngsten gestalten


09.10.2018

Die Kinder kleben kleine Stücke aus Pappe und Transparentpapier mit Kleister auf eine Plastikflasche. Dabei nehmen sie das Papier zwischen Daumen und Zeigefinger und üben den Pinzettengriff. Damit fördern Sie auch die Feinmotorik. Sie zeigen den Kleinkindern die Abbildung eines Glühwürmchens. So erfahren sie, wie ein Glühwürmchen aussieht.

Pro Kind benötigen Sie:

  • 1 Abbildung eines Glühwürmchens
  • 1 leere, saubere Plastikflasche (Fassungsvermögen: 250 ml)
  • 1 Schale mit schwarzen Transparentpapierschnipseln
  • 1 Schale mit gelben Transparentpapierschnipseln
  • 1 Töpfchen Kleister, 1 Schere
  • 2 Kulleraugen, 4 schwarze Pfeifenputzer
  • 1 Heißklebepistole
  • ca. 10 cm Blumendraht
  • 1 Leuchtstab

So wird’s gemacht:

Zunächst zeigen Sie den Kindern die Abbildung eines Glühwürmchens und sprechen über sein äußeres Erscheinungsbild. Dann beginnt jedes Kind, mit den Fingern den Kleister auf der Flasche zu verteilen. Sie achten darauf, dass die Kinder die vorderen drei Viertel mit schwarzem Papier bekleben und das hintere Viertel mit gelbem Papier.

Da dies viel Konzentration erfordert, führen Sie die Klebeaktion am besten in mehreren 10-Minuten-Aktionen durch.

Mit der Heißklebepistole bringen Sie die Kulleraugen des Glühwürmchens im Abstand von 1 cm nebeneinander vor der Flaschenöffnung an. Nun nehmen Sie 2 Pfeifenputzer und wickeln jedes Ende 1-mal um die Flaschenöffnung. Anschließend verkleben Sie alles mit der Heißklebepistole.

Das andere Ende der Pfeifenputzer biegen Sie als Fühler nach oben. Als Nächstes schneiden Sie die übrigen Pfeifenputzer in 6 Teile. Mit der Heißklebepistole befestigen Sie an jede Flaschenseite 3 von ihnen als Beinchen.

Anschließend wickeln Sie beide Enden des Blumendrahtes so um den Flaschenhals, dass sich eine Öse zum Einhängen des Laternenstabs bildet. Wenn das Kind den Leuchtstab anschaltet, tritt das gelbe Hinterteil des Glühwürmchens leuchtend hervor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn