Blog - Malen mit verbundenen Augen


12.02.2016

Wenn Kinder etwas malen sollen, ohne dabei hinzusehen, ist das Ergebnis meist witzig und originell. Dieses Spiel könnt ihr an eurer Karnevalsfeier anbieten. Oder ihr regt einfach zwischendurch zu dem lustigen Malspiel an.

Das wird gebraucht:

  • 1 Blatt Papier DIN A3
  • Farbstifte
  • Tuch zum Verbinden der Augen

 

So wird’s gemacht:

Ein Kind verlässt den Raum, damit es nicht hört, was die anderen vereinbaren. Die anderen Kinder einigen sich auf ein Motiv, welches das Kind anschließend malen soll, z B. ein Haus, eine Wolke, eine Sonne usw. Nun wird das Kind wieder hereingebeten. Dem Kind werden die Augen verbunden, es bekommt einen Stift in die Hand. Die anderen Kinder führen die Hand des Kindes mit dem Stift zum Blatt. Nun darf das Kind malen. Allerdings wird nicht verraten, was es malen soll, sondern es bekommt von den anderen Kindern Kommandos wie „nach rechts“ oder „nach links“, „nach oben“ oder „nach unten“, „Stopp“ oder „Weiter“.

Sind die Kinder mit dem entstandenen Bild einverstanden, wird dem „Maler“ die Augenbinde abgenommen. Nun betrachtet das Kind das Bild und darf raten, was es eigentlich gemalt hat. Dann ist ein anderes Kind mit dem Malen an der Reihe.

No Banner to display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn