Blog - Entdecken Sie mit den Kindern die Natur akustisch


02.09.2017
Entdecken Sie mit den Kindern die Natur akustisch

Regen Sie die Kinder durch dieses Angebot zum bewussten Hören an. Das führt zu Ruhe und Entspannung. Sie fördern so ihre Wahrnehmung und stärken ihre Konzentration.

Das wird gebraucht:

  • 1 Stift (pro Kind)
  • DIN-A4-Blatt Papier (pro Kind)
  • 1 Schreibunterlage (pro Kind)
  • 1 Ast
  • 1 Fotoapparat

So geht‘s:

Gehen Sie mit der gesamten Kita-Gruppe raus in den Wald, an einen Bach oder auf eine Wiese. Versammeln Sie sich an einem stimmungsvollen Ort. Laden Sie dort die Kinder zu einem Naturkonzert ein. Sie dürfen auf dem Boden Platz nehmen und sich auf das Hörerlebnis vorbereiten. Hierzu soll jedes Kind zunächst seine eigenen Ohrläppchen mit den Fingerspitzen massieren.
Im menschlichen Ohr sind über 200 Akupunkturpunkte. Nach der Massage sollten die Kinder sich besser konzentrieren und zuhören können. Sie können die Massage auch im Stuhlkreis anwenden.

Das geht so: Das Kind knetet mit Daumen und Zeigefinger den Rand des Ohrs von unten nach oben. Die Bewegung sollte so ausgeführt werden, als wenn der eingerollte Rand auseinandergerollt
werden sollte. So lange, bis es an den Ohrläppchen ankommt. Dieses wird in die Massage mit eingeschlossen. Die Massage sollte dreimal wiederholt werden. Die Ohren werden dabei rot und warm. Nun können die Kinder ganz bewusst die Ohren spitzen und gut konzentriert viele neue Hörerlebnisse sammeln.

Was hören die Kinder? Vielleicht den Wind, das Rascheln der Blätter, Vogelgezwitscher oder das Plätschern von Wasser. Je jünger die Kinder sind, desto kürzer ist die Konzentrationsphase.
Sprechen Sie anschließend gemeinsam über die Wahrnehmungen. Die Kinder sollen sich die Geräusche merken und diese malen. Anschließend suchen die Kinder die Geräuschquellen
und fotografieren sie. Wenn möglich, können die Kinder auch einen Gegenstand mitnehmen, der symbolisch für das Geräusch steht, z. B. einen Zweig mit Blättern für das Rascheln der Blätter im Wind.

In der Kita werden die Bilder und Fundstücke durch die Fotos ergänzt. Lassen Sie mit den Kindern alle Wahrnehmungen nochmals Revue passieren, und gestalten Sie in einer Gruppenarbeit eine
einzigartige Hörerlebnis-Collage. Nutzen Sie auch Regentage, um neue Hörerlebnisse zu verschaffen. Auch wenn Sie keinen Ausflug machen können, lauschen Sie vom Gruppenraum bewusst den Regentropfen: Wie hört sich der Regen an, wenn er ans Fenster klopft? Vielleicht hat die Kita ein Dachfenster, auf das der Regen trommelt.

Nehmen Sie die Geräusche ganz einfach mit dem Smartphone auf, und gestalten Sie, wie oben beschrieben, auch eine Regen-Collage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn