Blog - Neues Fingerspiel: „Kleine Schnecke, komm heraus!“


28.06.2016
Verlag PROKita - für Kita-Leiterinnen und Erzieherinnen

Wenn das Gras morgens noch feucht ist, können die Kinder im Garten sicherlich einige Schnecken beobachten. Mit einem neuen Fingerspiel setzt ihr diese Erfahrung spielerisch um. Diese „bewegte Sprechübung“ macht Spaß und ist überall ein schneller Lückenfüller. Sprecht folgenden Text mit den Kindern, und macht die passenden Bewegungen dazu:

 

Fingerspiel: „Kleine Schnecke, komm heraus!

 

Text:Bewegungen:
Kleine Schnecke, komm herausEine Hand wird zur Faust geballt, wobei der Zeigefinger nach vorne gestreckt wird. Die andere Hand wird über die Faust gelegt.
aus deinem kleinen Schneckenhaus.Der Zeigefinger der Hand, die zur Faust geballt ist, wird weiter nach vorne geschoben, so dass er „aus dem Schneckenhaus“ herausschaut.
Strecke dich und recke dich.Der Zeigefinger wird weit nach oben gereckt.
Wackle mal, versteck dich.Der Zeigefinger wird hin- und herbewegt und anschließend die gesamte „Schnecke“ seitlich am Körper „versteckt“.
Kriech ganz langsam heran.Die „Schnecke“ wird dicht an das Gesicht gehoben.
Damit ich dich gut sehen kann.Die „Schnecke“ wird genau betrachtet.
Du willst jetzt gern ins Häuschen gehen?Der Zeigefinger wird hin- und herbewegt.
Dann sage ich „Auf Wiedersehn“.Der Zeigefinger verschwindet in der Faust.

 

No Banner to display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn