3 Sofortmaßnahmen bei Ärger mit Kita-Eltern


05.11.2013
Share Button

Er lässt sich nicht immer vermeiden: Ärger mit Kita-Eltern. Kochen die Emotionen hoch, ist es wichtig, dass Sie durch gezielte Sofortmaßnahmen dem Ärger kompetent und fachlich begegnen. Denn nur so bleibt trotz Konflikt das Vertrauensverhältnis zu den Eltern bestehen. In der folgenden Übersicht bekommen Sie „Erste-Hilfe-Tipps“, wenn Ärger mit Eltern in der Luft liegt.

Übersicht: Sofortmaßnahmen bei Ärger mit Eltern

„Erste Hilfe“So gehen Sie vor:
Sofort-TerminKommen Eltern mit Ärger zu Ihnen, sollten Sie möglichst zeitnah einen Gesprächstermin anbieten. So staut sich nichts auf und der Unmut kann schnell aus der Welt geschafft werden.
Gelassen – fachlich – VerständnisvollAtmen Sie tief durch und versuchen Sie gelassen zu bleiben. Argumentieren oder verteidigen Sie sich nicht, sondern versuchen Sie, den Ärger der Eltern zu verstehen. Oft steckt hinter einem ärgerlichen Angriff etwas ganz anderes.
Abkühlung anbietenSind die Emotionen besonders extrem, brechen Sie das Gespräch freundlich aber klar ab. Bieten Sie an, dass die Eltern sich erst kurz abkühlen können. Erst dann ist nämlich wieder ein sachliches Gespräch möglich.

Wichtig: Machen Sie sich über ein Konfliktgespräch mit Eltern eine kurze Notiz mit Zeitpunkt, Inhalt, Anliegen und Vereinbarungen. So können Sie auch später darauf zurückgreifen.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Ihre Professionalität ist bei den Eltern gefragt!

16. September 2015

Als Erzieherin bewegen Sie sich ständig zwischen 2 Polen: Auf der einen Seite hat der Beruf in unserer Gesellschaft einen geringen Status, immer noch haftet ihm etwas von „Die spielen ja nur!“ an. Kaum jemand, der nicht... Mehr erfahren

5 praktische Tipps, wie Sie Flüchtlinge willkommen heißen

20. Juni 2017

Jetzt sind es nicht mehr nur Fernsehbilder, die über den Zustrom von Flüchtlingen berichten. Die Familien auf der Flucht vor Krieg und Terror sind an Ihrer Kita-Tür angekommen. Denn jeder 7. Flüchtling ist jünger als 6 Jahre,... Mit diesen Tipps heißen Sie Flüchtlinge professionell willkommen

Führen Sie ein Portfolio in 8 Schritten ein

18. Juli 2017

Ein Portfolio sollte ein integraler zusammenhängender Bestandteil der pädagogischen Arbeit mit dem Kind und der Zusammenarbeit mit den Eltern werden – deshalb ist eine gründliche Planung schon der halbe Erfolg. Klären Sie... Erfahren Sie hier mehr über die Planung eines Portfolios


Nein, Danke


© 2017 PRO Verlag, Bonn