So vermitteln Sie Eltern einen Überblick über das Kita-Jahr


02.01.2017
Share Button

Eltern sind meist sehr interessiert an der pädagogischen Arbeit, die Sie in der Kita leisten. Beginnen Sie jetzt im neuen Jahr damit, die Eltern intensiv in Ihre Planung mit einzubeziehen, indem Sie ihnen einen Überblick über das Kita-Jahr bis zu den Sommerferien bieten. Lesen Sie hier, wie Sie Eltern Schritt für Schritt diesen Überblick vermitteln können.

 

1. Schritt: Legen Sie die Schwerpunkte für das neue Kita-Jahr fest

Teamintern sollten Sie jetzt im Januar gemeinsam überlegen, welche Schwerpunkte das neue Kita-Jahr erhalten sollte. Denken Sie dabei möglichst vielschichtig, und legen Sie folgende Bereiche fest:

  • ein Thema für die Projektarbeit
  • jahreszeitliche Feste wie z. B. Karneval und Ostern
  • Höhepunkte des Kita-Jahres, beispielsweise  Ausflüge, Jahresabschluss für die Vorschulkinder, Übernachtung in der Kita, Sommerfest oder Tag der offenen Tür
  • inhaltliche Themen, wie z. B. der Besuch in der Schule oder der Besuch beim Zahnarzt
  • feststehende und wiederkehrende Termine, z. B. Turnen oder Spaziergänge
  • die Einbeziehung der Eltern, z. B. durch Elternabende, Ausflüge, gemeinsame Aktivitäten

 

 

2. Schritt: Machen Sie Ihre Planung für die Eltern deutlich

In der Kita gibt es immer wieder Ärger und Unstimmigkeiten mit Eltern, wenn diese Termine vergessen oder ihr Kind nicht pünktlich in die Kita bringen. Kinder verpassen dann den Spaziergang, die motorische Förderung oder die Projektarbeit, wenn sie erst nach solchen Aktionen in die Kita gebracht werden. Solche Enttäuschungen können vermieden werden, wenn es Ihnen gelingt, Ihre Planung auch für die Eltern zu visualisieren.

Geben Sie dazu den Eltern eine kalendarische Übersicht mit nach Hause, in die sowohl Ihre wiederkehrenden Termine eingetragen sind als auch diejenigen, die nur einmal stattfinden.

 

3. Schritt: Zeigen Sie Ihre Vorhaben in der Kita für die Eltern

Auch in der Kita sollte ein großer Wandkalender hängen, in dem Sie alle Termine übersichtlich für die Eltern eintragen. Achten Sie darauf, dass der Kalender an einem Standort hängt, an dem die Eltern sich häufig aufhalten, z. B. im Flur oder im Eingangsbereich.

Eltern sind heutzutage vielfach beansprucht. Termine bleiben präsent und geraten weniger in Vergessenheit, wenn es Ihnen gelingt, das aktuelle Kita-Jahr deutlich für die Eltern zu visualisieren.

 

 

 

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Antworten auf die 6 häufigsten Fragen rund um die Rechte und Pflichten von Elternbeiräten

31. August 2017

Der Elternbeirat ist Beobachter und Sprachrohr für Eltern, Kinder und Sie. Im Kita-Gesetz Ihres Bundeslandes, z. B. § 10 KitaG Niedersachsen, ist geregelt, welche Aufgaben und Rechte Ihr Elternbeirat hat. In 1. Linie sind dies... Finden Sie hier Antworten auf die 6 häufigsten gestellten Fragen

Was tun, wenn Eltern Ihre Kita abwerten?

21. April 2017

Wenn Eltern schlecht über Ihre Kita sprechen, stehen Sie als Erzieher vor einer schwierigen Situation: Sie erfahren es meist zeitverzögert, weil es Ihnen von Dritten zugetragen wird. Und dann wissen Sie nicht so recht, wie Sie... Zum Musterformblatt

Betreuung von Babys – Eingewöhnung erleichtern dank sensibler Signalwahrnehmung

12. Juni 2017

Immer häufiger suchen Eltern nach einer Möglichkeit, ihr Kind schon wenige Monate nach der Geburt in verantwortungsbewusste Hände zu geben. Die Wiederaufnahme der Berufstätigkeit ist hier der wohl wichtigste Grund, denn nicht... Informationen rund um die Betreuung und Körpersprache von Babys


Nein, Danke

Mecker-, Motz- und Schimpfeltern in der Kita?

Wir zeigen Ihnen wie Sie Kita-Eltern-Partnerschaft harmonisch gestalten können.

Jetzt kostenlos testen

© 2017 PRO Verlag, Bonn