Kraft und Energie auftanken – mit diesen 4 Power-Rezepten gelingt es Ihnen ganz einfach


26.11.2017

Wenn Ihrem Auto der Sprit ausgeht, tanken Sie es auf. Und wenn Ihnen die Energie ausgeht? Dann tanken Sie auch einfach wieder neue Kraft! Dabei ist Ihre Tankstelle der Genuss.
Denn es gibt einige Lebensmittel, die ganz hervorragend geeignet sind, Kraft und Energie zu tanken. Im Folgenden finden Sie 4 Rezepte, die Ihnen einfach und vor allem lecker jene Energie schenken, die Sie täglich im Laufe des Jahres brauchen werden.

Sonnenschein-Bällchen mit Matcha für Kraft zwischendurch

Wichtig für Ihre Nerven und Ihr Gedächtnis sind Omega-3-Fettsäuren, die Sie unter anderem in Nüssen finden. Nüsse sind zudem ein optimaler Energie-Snack, weil sie voller B-Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien stecken. Und Paranüsse oder Cashew-Kerne sind mit dem enthaltenen Magnesium ein echter Stresskiller. Also her mit der Kraft für zwischendurch, die in diesen Sonnenschein-Bällen steckt!

Das wird für 12 Matcha-Bälle gebraucht:

  • 50 g Paranüsse oder Cashew-Kerne
  • 10–12 Datteln
  • 2 Esslöffel Erdnussmus
  • 1 Teelöffel Hanfsamen (geschält)
  • 30 g Cranberrys
  • 30 g Gojibeeren
  • ½ Teelöffel Matcha-Pulver (Grüntee aus Japan)
  • 1 Mixer zum Verarbeiten
  • 1 Dose zur Aufbewahrung
  • evtl. etwas Matcha-Pulver zum Garnieren

So stellen Sie die Sonnenschein-Bällchen her:

Geben Sie einfach alle Zutaten in den Mixer und verarbeiten Sie diese solange, bis Sie sie zu kleinen Bällen formen können. Die Menge ergibt etwa 12 Stück, die Sie zusätzlich in Matcha-Pulver wenden. Jetzt stellen Sie die Sonnenschein-Bällchen mindestens eine Stunde in den Kühlschrank und garnieren diese dann noch mit etwas Matcha-Pulver. Im Kühlschrank können Sie die Sonnenschein-Bällchen mehrere Tage aufheben.

Praxis-Tipp:

Probieren Sie Matcha-Tee auch als anregendes Getränk: Verrühren Sie mit einem Schneebesen einen 1/2 Teelöffel Matcha-Pulver mit 50 ml heißem Wasser. Anschließend geben Sie 200 ml aufgeschäumte Milch dazu. Damit gönnen Sie sich auch optisch etwas Besonderes!

Mit diesem Apfel- Crunchy-Müsli stärken Sie Ihre Konzentration

Ein schneller Energielieferant ist bekanntlich die Banane. Sie sorgt mit der enthaltenen Aminosäure Tryptophan, die Ihr Gehirn in Serotonin umwandelt, außerdem dafür, dass sich Ihre Laune hebt. Ein weiterer Obstfavorit ist der Apfel. Denn er enthält neben zahlreichen Vitaminen Lycopin, das Ihre Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit verbessern kann. So starten Sie voller Power in den Tag!

Das brauchen Sie für 2 Portionen Müsli:

  • 1 kleinen Apfel
  • 1 kleine Banane
  • 1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
  • 30 g Haferflocken
  • 30 g gehackte Mandeln
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Teelöffel Öl
  • 2–3 Esslöffel Honig
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 Schüssel
  • Backpapier
  • Backofen
  • 2 Gläser
  • 1 Esslöffel
  • 1 Reibe

So gelingt Ihr Müsli:

Heizen Sie den Backofen auf 175°C vor. Dann geben Sie Haferflocken, Mandeln, Zimt mit dem Öl und 1 Esslöffel Honig in eine Schüssel und mischen Sie diese gut durch. Diese Mischung breiten Sie auf dem Backpapier aus und geben sie auf dem Blech zum Rösten für ca. 15 Minuten in den Backofen.

Der Apfel wird fein gerieben, die Banane zerdrückt und beides mit dem Spritzer Zitrussaft zu einem Obstmus verrührt. Geben Sie den restlichen Honig in den Joghurt und schichten Sie dies abwechselnd mit dem Obstmus in die Gläser. Anschließend bestreuen Sie die Gläser mit dem ausgekühlten Müsli. Mit diesem Frühstück haut Sie heute nichts mehr um!

Ein Beeren-Orangen-Smoothie für Ihr Gehirn

Mit diesem leckeren Smoothie versorgen Sie Ihr Gehirn und verbessern Ihre Denkfähigkeit. Beeren als erstklassige Radikalfänger enthalten außerdem den dunklen Farbstoff Anthocyane. Vor allem Blaubeeren sollen das Denken stärken. Der ideale Drink für Ihre nächste Teambesprechung, oder?

Das brauchen Sie für 1 Liter Smoothie:

  • mind. 3 Saftorangen
  • 4 Esslöffel Agavendicksaft
  • 300 g griechischen Joghurt
  • 300 g Tiefkühl-Beerenmischung
  • 1 Mixer
  • 1 Zitruspresse
  • Gläser

So schnell ist er fertig:

Pressen Sie die Orangen aus, sodass Sie etwa 300 ml Saft haben. Diesen geben Sie mit den restlichen Zutaten einfach in den Mixer und pürieren alles fein. Und schon heißt es: Mit Genuss kommen Ihnen die besten Ideen!

Power-Pause mit dem Avocado-Snack

Es stimmt: Ihren schlechten Ruf als Kalorienbombe hat die Avocado zu recht. Sie kann sich aber damit verteidigen, dass die ungesättigten Fettsäuren positiv für Ihren gesamten Organismus arbeiten. Viel wichtiger ist zudem, dass die Avocado Ihre Nerven und Ihr Gehirn mit jeder Menge Energie versorgt, z. B. mit Folsäure, Magnesium, Eisen und vor allem Lecithin, das Ihre Konzentration steigert.

Das brauchen Sie für 2 belegte Brote:

  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • 150 g körniger Frischkäse
  • ½ Avocado
  • etwas Limetten- oder Zitronensaft
  • geputzte Rucola-Blätter nach Belieben
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Messer

Und so entsteht Ihre Power-Pause:

Streichen Sie den Frischkäse auf 2 Scheiben Vollkornbrot. Aus der halben Avocado schneiden Sie feine Streifen, die Sie etwas mit Zitrussaft beträufeln und auf dem Frischkäse verteilen. Jetzt würzen Sie diese mit Salz und Pfeffer, belegen die Brote zum Schluss mit dem Rucola und klappen die beiden verbliebenen Vollkornbrotscheiben darauf. Nach dieser Mittagspause haben Sie wieder voll aufgetankt!

Leckere Apfelringe

Leckere Apfelringe, selbst gemacht, und das Ganze ohne Dörrautomat? Wie Ihnen dies ganz einfach gelingt, lesen Sie hier!

https://www.pro-kita.com/downloads/selbstgemachte-apfelringe/

 


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Stress, lass nach – so finden Sie und Ihre Mitarbeiterinnen mehr Ruhe

12. Dezember 2017

Jetzt, zum Jahresende hin, kommt noch mal eine ganze Welle an Arbeit auf Sie zu. Die Jahresabschlussarbeiten stehen an, Weihnachtsfeiern, eventuell sogar noch Mitarbeitergespräche und sicherlich auch noch die eine oder andere...

Mit diesen Tipps reduzieren Sie die Stressfaktoren und sorgen für eine entspannte Adventszeit.

Mutterschutzgesetz: Diese Neuerungen gelten ab dem 01.01.2018

20. Juli 2017

Was lange währt, wird endlich doch Realität. Lange waren die Neuerungen im Mutterschutzgesetz (MuSchG) angekündigt. Das Gesetz sollte eigentlich schon seit einem halben Jahr in Kraft sein. Doch das Gesetzgebungsverfahren hat...

Zu den Neuerungen im Mutterschutzgesetz

So arbeiten Sie im Team effektiver zusammen

1. Juli 2015

In vielen Einrichtungen sind Mitarbeiterinnen mit dem Verlauf der Teambesprechungen unzufrieden: Trotz unübersehbarer Spannungen zwischen den Mitarbeiterinnen besprechen Sie nur sachliche Inhalte. Das Ergebnis ist, dass die...

Mehr erfahren



© 2017 PRO Verlag, Bonn