Experiment mit Wasser – Das Regenschirm-Prinzip


24.08.2015
Mit Wasser spielen und experimentieren Kinder besonders gerne. Das folgende Experiment zeigt besondere Eigenschaften des Wassers: einfach verblüffend und verblüffend einfach! Und sollte in der Durchführung etwas schiefgehen, dann freuen sich alle über die kleine Erfrischung.

 

Experiment mit Wasser – Das Regenschirm-Prinzip

Warum eigentlich hält uns der Regenschirm trocken? Warum tropft das Wasser nicht einfach durch den Stoff?

 

 

Das wird für das Regenschirm-Experiment gebraucht:

  • Glas
  • Krug mit Wasser gefüllt
  • mehrere runde Stoffstücke, jeweils etwas größer als der Durchmesser des Glases
  • möglichst stabile Gummiringe

So setzen Sie das Experiment mit Kindern um:

Die Kinder füllen das Glas randvoll mit Wasser. Dann legen sie ein Stück Stoff über das Glas und befestigen es mit dem Gummiring möglichst straff am Glasrand. Jetzt wird das Glas umgedreht. Was passiert? Ähnlich wie beim vorhergehenden Versuch gehen nur wenige Tropfen Wasser verloren, dann hält der Stoff dicht.

 

Das steckt hinter dem Regenschirm-Experiment:

Wie beim durchlöcherten Karton läuft auch hier das Wasser in winzige Hohlräume des Stoffes und verschließt sie durch die Oberflächenspannung. Von außen verstärkt der Luftdruck die Wirkung. Was passiert, wenn die Kinder mit verschiedenen Stoffen experimentieren? Halten sie alle gleich dicht oder gibt es Unterschiede?

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Spaß am Genuss – so gestalten Sie einen Aktionstag in der Kita

7. März 2018

„Gemeinsam dem Genuss auf der Spur“ – das wäre doch ein schönes Motto, um mit Eltern und Kinder gesunde Ernährung unkompliziert zu erleben. Einfach miteinander aussteigen aus all dem „Ich mag das nicht essen!“ und...

Hier geht es zu kreativen Ideen für einen gemeinsamen Eltern-Kinder-Aktionstag rund ums Thema

So fördern Sie die taktile Wahrnehmung beim Eierbemalen

22. Februar 2018

Feste sind ein Höhepunkt im Jahresverlauf. Die meisten Feste, die Sie feiern, sind für die Kinder noch neu. Sie haben einen traditionellen Ursprung. Hierdurch vermitteln Sie den Kindern wichtige Erfahrungen zum Brauchtum. Bei...

So regen Sie zu neuen Sinneserfahrungen an.

Zeichen des Himmels – So werden die Kinder zu Meteorologen

8. Juli 2015

Grün waren die Wetterfrösche gestern. Heute laufen sie auf 2 Beinen und sind etwa 4 bis 6 Jahre alt! Ein Blick in den Himmel verrät viel über die Wetterentwicklung. Dazu müssen die Kinder die Zeichen des Himmels kennen und...

Mehr erfahren



© 2022 Verlag PRO Kita, Bonn