Bunt und originell: Blumen in Spaltschnitttechnik


19.02.2014

Mit diesen Blumen wird Ihr Gruppenraum gleich etwas bunter. Die Rede ist von Blumen, aus denen schnell mit einigen Scherenschnitten – der sogenannten Spalttechnik – eine bunte Wanddekoration wird. Jedes Blumenbild ist einzigartig und originell.

Das wird gebraucht:

  • 2 Blatt Tonpapier in verschiedenen Farben pro Kind
  • 1 Bleistift
  • 1 Schere
  • Kleber

 

So wird’s gemacht:

Jedes Kind erhält zwei verschiedenfarbige Tonpapierblätter. Auf ein Blatt zeichnet das Kind sich eine Blume mit Bleistift auf, die es anschließend ausschneidet. Anschließend darf es die Blume zerschneiden. Und zwar mehrmals waagrecht von einer Seite zur anderen. Die Schnitte können gerade oder wellenförmig sein. So schneidet das Kind die Blume 3 – 4mal durch und erhält unregelmäßige Streifen.

Nun werden die Blumenteile wie ein Puzzle auf dem andersfarbigen Tonpapier wieder zusammengefügt. Dann zieht das Kind die einzelnen Streifen etwa auseinander, sodass etwas Abstand zwischen den einzelnen Streifen entsteht. So werden die Streifen jetzt auf das andersfarbige Tonpapier geklebt. Es ist eine neue Blume, aber diesmal mit andersfarbigen Zwischenräumen entstanden.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

2 Spielideen, mit denen Kleinstkinder Farben sortieren lernen

8. März 2016

Im 3. Lebensjahr üben Kleinstkinder in der Regel begeistert das Ordnen und Sortieren von Farben. Bei diesen beiden Spielideen können die Kinder in Ihrer Kita erste Zuordnungsversuche machen. 1. Spielidee zur Förderung...

Mit diesen beiden Spielen fördern Sie Ihre Kleinstkinder

Kreativ mit Naturmaterialien: Erdfarben selber machen

19. Februar 2014

Farben gibt es nicht nur in der Tube oder im Malkasten. Sie können mit Kindern Erdfarben in verschiedene Brauntöne auch selbst herstellen. Das Handtieren mit Naturmaterialien macht Spaß und anschließend erzielen die Kinder...

Mehr erfahren

So fördern Sie die taktile Wahrnehmung beim Eierbemalen

22. Februar 2018

Feste sind ein Höhepunkt im Jahresverlauf. Die meisten Feste, die Sie feiern, sind für die Kinder noch neu. Sie haben einen traditionellen Ursprung. Hierdurch vermitteln Sie den Kindern wichtige Erfahrungen zum Brauchtum. Bei...

So regen Sie zu neuen Sinneserfahrungen an.


Nein, Danke


© 2017 PRO Verlag, Bonn