Ohren gespitzt: Ein Horch-Spiel mit Reim


10.08.2015
Share Button
Um das Sprechen nach und nach zu lernen, müssen Kleinstkinder genau hinhören. Denn erste Laute und Worte entstehen durch Nachahmung. Dieses Horch- und Sprech-Spiel ist also ganzheitliche Sprachförderung.

 

Das wird gebraucht:

  • Bodenkissen für einen Sitzkreis
  • Gegenstände, denen Geräusche zugeordnet werden können, z. B. Plüschhund, Wecker, Spieltrompete, Spielzeugauto

 

So wird’s gemacht:

Treffen Sie sich mit 3–5 Kindern am Boden im Kreis. Alle Gegenstände werden in die Mitte des Kreises gelegt. Dann sprechen Sie den Kindern den Reim „Wir horchen“ vor. Anschließend kann ein Kind, das gerne den Anfang machen möchte, beginnen. Es imitiert mit seiner Stimme ein Geräusch von einem Gegenstand, der in der Mitte liegt. Die anderen Kinder müssen nun raten, welcher Gegenstand gemeint ist. Wurde der Gegenstand erraten, beginnt das Spiel von vorne.

Lausch-Reim: „Wir horchen“
Hallo, Kinder, hört mal zu.
Was hör ich und was hörst du?
Jedes Ding hat einen Ton.
Mach mal vor, wir horchen schon.
Mal klingt‘s laut
und mal klingt‘s leise.
Alles klingt
auf seine Weise.
Hallo, Kinder, hört mal zu.
Was hör ich und was hörst du?
Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Ohren gespitzt: Ein Horch-Spiel mit Reim

10. August 2015

Um das Sprechen nach und nach zu lernen, müssen Kleinstkinder genau hinhören. Denn erste Laute und Worte entstehen durch Nachahmung. Dieses Horch- und Sprech-Spiel ist also ganzheitliche Sprachförderung.   Das wird... Mehr erfahren

Malen Sie mit den Kindern einen Farbkreis

5. November 2013

Das benötigen Sie für den Farbkreis 12 gleich große Papiere (mindestens DIN A4, besser DIN A3) rote Farbe gelbe Farbe blaue Farbe 6 Pinsel So machen Sie den Farbkreis Nehmen Sie die ersten 3 Blätter. Lassen Sie die Kinder die... Mehr erfahren

Tanabata-Laternen

7. September 2015

Das Tanabata-Sternenfest wird in Japan bereits im Juli gefeiert. Es geht zurück auf die Liebe zwischen einer Prinzessin und einem Hirten. Sie mussten getrennt voneinander leben und trafen sich nur einmal im Jahr: in der... Mehr erfahren



© 2017 PRO Verlag, Bonn