Darauf sollten Sie bei Spielsachen für Kleinstkinder achten


30.10.2013

Gerade, wenn Sie Kleinstkinder in Ihrer Kita betreuen, müssen Sie bei Spielzeug auf verschiedene Aspekte achten, damit die Jüngsten unbedenklich damit Spielen und Ausprobieren können. Wenn Sie in Ihrer Kita immer wieder „Spielzeugtage“ oder „Geschenke-Mitbringen“ veranstalten, bringen Kinder dann auch von zu Hause ihre „Schätze“ mit. Bevor Sie die Spielsachen zum allgemeinen Spielen freigeben, überprüfen Sie die Sicherheit.

Folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, Sicherheitsaspekte für Kleinstkinder im Blick zu behalten:

Checkliste: Darauf sollten Sie bei Spielsachen für Kleinstkinder achten

  • Das Spielzeug hat keine Kleinteile, die verschluckt werden könnten.
  • Das Spielzeug hat keine scharfen Kanten, an denen sich Kleinstkinder verletzen könnten.
  • Das Spielzeug besteht aus unbedenklichem Material, d.h. beispielsweise, es färbt nicht ab und riecht nicht stechend.
  • Das Spielzeug hat idealerweise ein TÜV-Prüfsiegel.

 

Sind diese Kriterien erfüllt, können Sie auch mitgebrachte Spielsachen für das Freispiel an Kleinstkinder freigeben.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Mit diesen Lachyoga-Übungen holen Sie Ihr inneres Lachen hervor – und das der Kinder!

20. November 2017

Kein Witz – Lachyoga wird international in über 1.300 Lachclubs praktiziert. Holen Sie diese spezielle Yoga-Form jetzt auch in Ihre Kita! Entwickelt wurde sie 1995 vom indischen Allgemeinmediziner Madan Kataria. Dessen Ziel war...

Hier geht es zu den Lachyoga-Übungen

„Ich bin ich, und ich habe viele Gefühle!“ – So lernen Kinder in einem Projekt ihre eigenen Gefühle kennen

29. November 2017

Jedes Kind hat sein ganz persönliches Temperament. Kinder müssen erst lernen, ihre eigenen Gefühle bewusst wahrzunehmen und zu verstehen. Dann können sie diese entsprechend regulieren. Hierbei spielen die Eltern und Sie eine...

So helfen Sie Kindern in einem Projekt, wie sie Gefühle wahrnehmen

Im Zirkus ist was los! – So gelingt Ihr Zirkusprojekt in der Krippe

29. September 2017

Projektarbeit mit Kindern im 2. und 3. Lebensjahr kann lehrreich sein und sogar Spaß machen. Kleinkinder haben einen enormen Wissensdurst. Zwar können Sie sich noch nicht lange auf eine Tätigkeit konzentrieren, sondern wechseln...

So gelingt Ihr Zirkusprojekt in der Krippe


Nein, Danke

Kleinstkinder sicher betreuen und fördern

Endlich Land in Sicht: Vereinfachen Sie sich jetzt die Arbeit mit Unter-3-Jährigen!

Jetzt kostenlos testen!

© 2017 PRO Verlag, Bonn