Soziales & emotionales Lernen (11)


Unterstützen Sie das soziale und emotionale Lernen der Kinder im Kindergarten

  Kinder müssen im Laufe ihrer Entwicklung vieles lernen – auch in Bezug auf Soziales und Emotionen. Denn um Teil der Gesellschaft zu werden, ist es unabdingbar, dass Kinder sich selbst und die eigenen Fähigkeiten entdecken und lernen, wie das soziale Miteinander funktioniert. Und Sie wissen: Schon in der Kita bestimmen Regeln und Pflichten den Umgang der Kita-Kinder mit sich selbst und anderen. Damit Sie die Kinder in Ihrem Kindergarten im Bereich des sozialen und emotionalen Lernens so gut wie möglich fördern können, hält die Rubrik „Soziales & emotionales Lernen“ zahlreiche Hinweise und Ideen zu diesem Thema für Sie bereit. Etwa kleine Experimente, mit denen Kinder lernen, gemeinsam Herausforderungen zu meistern, oder einfach durchzuführende Angebote zur Wahrnehmungsschulung oder Identitätsfindung. So entdecken die Kinder spielerisch sich selbst und ihr Gegenüber und verinnerlichen Werte und Normen für ein soziales Miteinander.

1 2

Mit diesen Ideen fördern Sie die Selbstständigkeit Ihrer Kleinkinder

28.12.2016

Hier lesen Sie Tipps, wie Sie die Entwicklungsunterschiede der Kleinkinder in Bezug auf ihre Selbstständigkeit im Blick behalten. Sie finden auch Beispiele für die Förderung der Selbstständigkeit im Krippenalltag. Tipps zur Förderung der Selbstständigkeit bei Kleinkindern

Emotionale Kompetenz von Kleinstkindern fördern

21.12.2016

Kleinstkinder erleben ihren Alltag mit allen Sinnen. Diese Erfahrungen lösen bei den Kindern einen wahren Wirbelsturm an Gefühlen aus: Sie fühlen sich glücklich, wütend, erstaunt, ängstlich, geborgen, neugierig oder überfordert. Kleinstkinder lernen erst mit der Zeit, ein Gefühl vom anderen abzugrenzen. Etwa am Ende des 2. Lebensjahres können die Kinder dann nach und nach ihre Gefühle benennen. Sie als Bezugsperson können die Kinder dabei im Alltag unterstützen. 7 Tipps zur Förderung der emotionalen Kompetenz

Kennenlernspiele für kleine und große Kita-Kinder

05.09.2016

In Ihrer Einrichtung beginnt nun das neue Kindergarten- oder Hortjahr. Neue Kinder wollen Vertrauen fassen. Zu diesem Prozess der Eingewöhnung gehört, dass sie sich rasch kennen lernen sollten. Bieten Sie den Kindern spielerische Möglichkeiten, dann gelingt es ihnen besonders schnell. Sie können die Kinder dabei mit geeigneten Kennenlernspielen gezielt unterstützen. 2 mögliche Kennenlernspiele finden Sie hier

Beschäftigungsidee für die Kita – Ampelspiel mit Tüchern

17.02.2016

Suchen Sie ein lustiges Bewegungsspiel, bei dem Kinder gleichzeitig noch einen Lerneffekt haben? Dann ist dieses Ampelspiel mit bunten Tüchern genau das Richtige. Die Kinder lernen hier nebenbei, wann sie stehen bleiben müssen und wann sie loslaufen dürfen, je nachdem, welche Farbe die Ampel zeigt. Die Anleitung zu dieser Beschäftigungsidee finden Sie hier

Gemeinsam sind wir stark – So fördern Sie die Teamfähigkeit der Kita-Kinder

26.08.2015

Die Fähigkeit, in einem Team zu arbeiten, ist eine positive soziale Eigenschaft. Von vielen Wissenschaftlern wird sie sogar als DIE wichtigste Eigenschaft unseres Jahrhunderts bezeichnet. Noch vor ein paar Jahrzehnten war es selbstverständlicher, dass alle aneinander dachten. In einer Großfamilie mit mehreren Generationen unter einem Dach mussten persönliche Bedürfnisse oft ... Mehr erfahren

„Und wo setzen Sie Grenzen?“ – Vom Umgang mit Freiheiten und Grenzen

27.05.2015

Kindgerechte Bildung braucht Freiheit. Nur wenn ein Kind die entsprechenden Freiheiten hat, kann es selbst ausprobieren. Und Sie wissen: Wenn ein Kind selbst ausprobiert, lernt es dabei auch etwas. Diese selbstbestimmten Lernprozesse sind die wichtigsten und wertvollsten Erfahrungen mit den größten „Erfolgen“. Doch was ist, wenn ein Kind beim selbsttätigen ... Mehr erfahren

Selbstbewusstsein: Brauchen unsere Kinder mehr oder weniger?

29.04.2015

Lars sagt: „Mama, ich kann das nicht!“ – Larissa sagt: „Na klar, das kann ich doch schon!“ Kaum zu erraten, aber unseren beiden Beispielkindern mangelt es an Selbstbewusstsein. Das ängstlich-zurückhaltende Kind Lars symbolisiert in diesem Beispielfall ein Kind, das eher ängstlich, zurückhaltend und schüchtern der Welt begegnet. Neue Situationen und ... Mehr erfahren

Wichtiger als gute Noten – Wie Sie Freundschaften fördern und stärken

22.04.2015

Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!“ Dieses Zitat von dem Philosophen Seneca kennen Sie sicher. Auch Ihre Kita ist eine Bildungseinrichtung, in der die Kinder für das Leben lernen sollen. Natürlich gehören gute Noten dazu. Doch noch wichtiger ist es, im sozialen Miteinander zurechtzukommen. Das zeigt ... Mehr erfahren

Ostern: So vermitteln Sie Kindern das Fest

03.04.2014

Ostern zählt zu den großen christlichen Festen, obwohl es in der allgemeinen Wahrnehmung hinter Weihnachten zurückfällt. An Ostern feiern die Christen die Auferstehung Jesu von den Toten. Wenn es schon den Erwachsenen schwer fällt, diese Glaubensaussage von der Auferstehung anzunehmen, wie kann es Ihnen dann gelingen, das, was wir an Ostern feiern, kindgerecht zu beschreiben? Mehr erfahren

Bilder blind malen – wer schafft es?

19.02.2014

Malen kann jedes Kind. Doch wem gelingt ein Bild, wenn er nicht sieht, was er malt? Probieren Sie dieses kleine Experiment mit den Kindern aus und staunen Sie über die Ergebnisse. Ganz nebenbei erleben Kinder, wie es ihnen mit einem Handicap ergeht und wie sie trotz Einschränkung Herausforderungen meistern können. ... Mehr erfahren

1 2

Nein, Danke

Gratis Themenheft "Alltägliches Erkunden"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Datenschutz


© 2016 PRO Verlag, Bonn