So kommen viele Eltern zur Elternbeiratswahl in Ihre Kita


18.12.2017

Sicher haben Sie als Leitung schon mehrfach erlebt, wie schwierig es ist, Eltern zur Teilnahme an der Elternbeiratswahl zu bewegen. Lesen Sie hier verschiedene Tipps, mit denen Sie Eltern zum Kommen motivieren können, auch wenn eine Beiratswahl ansteht.

 

Praxisbeispiel

Die Elternbeiratswahl soll am kommenden Donnerstag stattfinden. Kita-Leitung Lena Schäfer geht ab Montag auf die Eltern zu und fragt sie, ob sie am Donnerstag zur Wahl des Beirats in die Kita kommen. Bisher hat Lena Schäfer nur Absagen kassiert. Die Leitung hat den Eindruck, dass manche Eltern ihr ausweichen, weil sie nicht gefragt werden möchten. Lena Schäfer nimmt sich vor, ihre Strategie zu ändern, um die Eltern doch noch zum Kommen zu bewegen.

1. Strategie: Zäumen Sie das Pferd von hinten auf

Beginnen Sie doch einmal mit dem Ende der Elternbeiratswahl. Manchmal hegen Eltern Befürchtungen, dass die Wahl sehr lange dauert. Nehmen Sie den Eltern diese Bedenken, indem Sie verbindlich versprechen, wann der Wahlabend zu Ende ist.

Tipp: Kündigen Sie das Ende der Elternbeiratswahl bereits in der Einladung an. Fragen Sie ganz offensiv: „Haben Sie am Donnerstag eine Stunde Zeit?“ So können sich die Eltern darauf einstellen, wann sie zu Hause wieder ihren Aufgaben nachkommen können. Bieten Sie die Elternbeiratswahl zu kinderfreundlichen Zeiten an. Hängen Sie die Wahl direkt an die Öffnungszeiten der Kita an, so sparen sich Eltern und Kinder einen Weg.

2. Strategie: Bieten Sie parallel Kinderbetreuung an

Oft können gerade Alleinerziehende nicht guten Gewissens in die Kita kommen, weil sie ihr Kind nicht allein zu Hause lassen können. Bauen Sie deshalb vor und bieten Sie eine Kinderbetreuung für alle Eltern für die Dauer der Elternbeiratswahl an.

Besonders gern kommen Kinder am Abend mit in die Kita, wenn eine besondere Aktion auf dem Programm steht, wie beispielsweise:

  • Gemeinsam ein Abendessen kochen und zusammen essen
  • Kinderkino in der Kita mit einem Beamer und einer kindgerechten DVD als Wunschfilm
  • Kinderdisco in der Kita

3. Strategie: Verknüpfen Sie den Wahlabend mit einer Attraktion

Überlegen Sie teamintern, zu welcher Attraktion die Eltern Ihrer Kita gern kommen. Verknüpfen Sie dann eine solche Attraktion mit dem Wahlabend Wichtig ist, dass Sie diesen Anreiz im Anschluss der Elternbeiratswahl für die Eltern anbieten. 
Einige Eltern haben ihr Interesse an Familienfotos geäußert. Die Kita-Leitung Lena Schäfer greift diesen Wunsch auf und lädt eine Fotografin ein, die nach der Elternbeiratswahl für die interessierten Eltern Familienfotos mit ihren Kindern macht. Die Fotos werden von der Fotografin zu einem günstigen Preis an die Familien verkauft. Für zahlreiche Familien ist dieser Anreiz so hoch, dass sie zur Elternbeiratswahl kommen.

4. Strategie: Die Kinder überreichen den Eltern ein Geschenk

Bereiten Sie mit den Kindern ein Geschenk für ihre Eltern vor. Nehmen die Eltern an der Elternbeiratswahl teil, so überreichen die Kinder das Geschenk ihren Eltern direkt im Anschluss. Als Geschenke eignen sich:

  • ein kleines selbst gebackenes Brot
  • ein selbst gebackener Kuchen im Glas
  • eine selbst hergestellte Marmelade im Schraubglas
  • ein angesätes Töpfchen mit Kresse oder anderen Kräutern

Muster: Rezept für Apfelmarmelade

300 g geschälte Karotten und 700 g Äpfel in kleine Würfel schneiden und ein walnussgroßes Stück Ingwer dazugeben.

240 g Apfelsaft zufügen und alles unter Rühren aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann mit dem Zauberstab sehr fein pürieren. Jetzt 1.000 g Gelierzucker (1:1) zugeben und 1 TL Zimt unterrühren.

Nach 4 Minuten die Masse in heiß ausgespülte Schraubgläser füllen und fest verschrauben.

Wichtiger Hinweis: Kommen die Eltern nicht zur Wahl, sollten die Kinder das Geschenk am nächsten Tag beim Abholen ihren Eltern übergeben.

Mit diesen 4 Strategien gelingt es Ihnen, wesentlich mehr Eltern für die Teilnahme an der Elternbeiratswahl zu gewinnen. Sprechen Sie die Dauer der Wahlveranstaltung an und denken Sie immer daran, auch eine Kinderbetreuung anzubieten. Das kommt besonders den alleinerziehenden Eltern zugute.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Aller Anfang ist schwer – ohne Scheu zum ersten Elterngespräch

13. Dezember 2017

Sie und Ihre Mitarbeiter führen ständig Elterngespräche mit neuen Eltern. Für Sie ist es Routine, für die neuen Eltern hingegen ist das erste Gespräch mit Ihnen etwas Neues. Sie sind aufgeregt und vielleicht unsicher, haben...

Das erste Elterngespräch perfekt vorbereiten

Das perfekte Setting für ein Elterngespräch

31. März 2017

Ein Tisch und 3 Stühle – das Elterngespräch zwischen einem Ihrer Mitarbeiter und einem Elternpaar steht an. Theoretisch ist damit alles vorbereitet, abgesehen von den notwendigen Unterlagen und Dokumentationen. Um das Beste...

So gestalten Sie das Elterngespräch erfolgreich

Stress-Situation: Keine ausreichende Qualifizierung für Entwicklungsgespräche

6. März 2017

Entwicklungsgespräche sind bedeutsam und äußerst wichtig für die Zusammenarbeit mit den Eltern. An der Qualität dieser Gespräche wird Ihre Kita gemessen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass das Niveau der...

So schulen Sie Mitarbeiter für gute Entwicklungsgespräche



© 2017 PRO Verlag, Bonn