Sprache & Literacy (24)


Sprachentwicklung - Integrieren Sie die Sprachförderung in Ihren Kita-Alltag

 Zu kommunizieren ist eines der wichtigsten Elemente des Zusammenlebens. Deshalb liegt in der kindlichen Entwicklung ein besonderer Augenmerk gerade auf der Sprachentwicklung. Natürlich gibt es auch in Ihrer Kita Kinder, die schon früh sehr gut sprechen, und andere, die hier später nachziehen. Und sicher fördern Sie die Sprache der Kinder in Ihrer Kita bereits. Doch Sie wünschen sich hier mehr Möglichkeiten?Möchten Sie Ihren Förderspielraum im Hinblick auf Sprache und Literacy erhöhen, finden Sie in der Rubrik „Sprache & Literacy“ das nötige Rüstzeug dazu. Etwa einfache und dennoch effektive Übungen und Spiele für ein Plus an Sprachunterstützung für die Kinder Ihrer Kita. Oder Tipps und Informationen, wie Sie im Kita-Alltag Sprachanreize bieten und so ein sprachförderndes Klima schaffen. Probieren Sie es aus – die Münder Ihrer Kita-Kinder werden einfach nicht mehr still stehen!

1 2 3

Wie Sie zu einem guten Sprachvorbild werden

12.09.2017

Immer wenn Kinder mit Ihnen oder anderen Personen kommunizieren, fungieren Sie als Sprachvorbild. Machen Sie sich bewusst, wie wichtig Ihr Sprachverhalten vor und mit den Kindern ist. Erfahren Sie hier, was ein gutes Sprachvorbild ausmacht und wie Sie es umsetzen.

„Lies-ein-Buch Tag“! Wie Sie mit Bilderbüchern die Sprechfreude und das Interesse eines Kindes ermitteln

06.09.2017

Nutzen Sie Bilderbücher insbesondere bei ruhigen und zurückhaltenden Kindern, um einen intensiveren Kontakt aufzubauen. Die Kinder beginnen dann oftmals von sich aus von ihren Erlebnissen, ihrer Familie oder über sich selbst zu erzählen. Wie Sie solche Momente nutzen, um die Sprachentwicklung der Kinder zu beobachten, zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag. So ermitteln Sie mit Bilderbüchern die Sprechfreude und das Interesse eines Kindes

Setzen Sie auf spielerisches Sprachlernen

11.08.2017

Flüchtlingskinder lernen die deutsche Sprache am besten durch das positive Sprachvorbild der anderen Kinder und der Erzieher. Bieten Sie dem Kind immer korrekte grammatikalische Strukturen an und sprechen Sie in kurzen und einfachen Sätzen. Lesen Sie hier, wie Sie Flüchtlingskinder spielerisch zum Spracherwerb anregen.

So fördern Sie Konzentration und Ausdauer im Kita-Alltag

17.04.2017

Diese Situation gehört zu Ihrem Alltag: Immer wieder bemerken Sie in Ihrer Gruppe Kinder, die sprunghaft und fahrig wirken. Sie wandern umher und können sich nicht richtig oder nur für kurze Zeit auf ein Spiel einlassen. Lesen Sie hier, was Sie im Kita-Alltag für diese Kinder tun können, um ihre Konzentration und Ausdauer zu fördern. Mit diesen folgenden Übungen sind Sie dabei erfolgreich

Lustige Quatschreime rund um den Februar

30.01.2017

Diese kurzen Rätsel fördern die Sprachfähigkeit der Kinder. Wenn es sich dann noch um Quatschreime handelt, ist der Spaß doppelt so groß. Dabei muss die Antwort nicht unbedingt der vorgegebenen Lösung entsprechen. Wichtig ist es, dass der Spruch sich reimt. Vielleicht finden die Kinder noch viel mehr lustige
Reime. So setzen sie sich noch intensiver mit der Sprache auseinander.
Hier gehts zu den Quatschreimen

Weihnachtliche Rätsel und Reime für Kita-Kinder

02.12.2016

Die folgenden Rätsel können Sie zwischendurch einsetzen. Rätseln und reimen bereitet den Kita-Kindern viel Spaß. Die Vorweihnachtszeit wird für die Kinder kurzweiliger und zugleich wird die phonologische Bewusstheit geübt und der Wortschatz gefestigt. Jetzt Rätsel lesen

Geschichte zum Vorlesen: „Wie Lina und ein Igel gemeinsam Weihnachten feierten“

30.11.2016

Lina freut sich schon unheimlich auf Weihnachten. Da ist es immer so ruhig bei ihnen zu Hause. Mama und Papa müssen nicht arbeiten, alle haben füreinander Zeit, und es gibt Linas Lieblingsessen. Nach dem Weihnachtsgottesdienst, bei dem immer von der Geburt des Jesuskindes im Stall zu Bethlehem erzählt wird, liegen dann unter dem Weihnachtsbaum, direkt neben der Krippe, die Geschenke. Darauf freut sich Lina natürlich auch sehr. schöne Weihnachtsgeschichte für Kita-Kinder

Die wichtigsten Regeln für Gespräche mit Kindern

17.10.2016

Bereits die meisten 3-jährigen Kinder verfügen über einen reichen Wortschatz und können Sätze formulieren. Je älter ein Kind wird, desto mehr wächst auch das Interesse an Gesprächen. In diesem Alter kommt es sehr darauf an, welche Erfahrungen Kinder mit ihren ersten Gesprächen machen: Werden sie verstanden? Reagiert der Gesprächspartner, indem er antwortet und weitere Fragen stellt? Findet eine Unterhaltung statt?Wichtig ist, dass die Kinder in ihrem Sprachbemühen positiv bestärkt werden. Der folgenden Auflistung entnehmen Sie die wichtigsten Regeln für Gespräche mit Kindern. Diese Tipps helfen Ihnen bei Gesprächen mit den Kindern

Englisch im Kindergarten – Ist das sinnvoll?

10.10.2016

Neu ist die Idee von Englischunterricht im Kindergarten nicht, aber die Diskussion darüber reißt nicht ab. Ist es sinnvoll und notwendig, dass Sie bereits im Kindergarten den 1. Fremdsprachenunterricht anbieten? Das gilt es beim Englischunterricht in der Kita zu beachten

Sprechen lernen: So fördern Sie den Spracherwerb der Kinder im Alltag

15.08.2016

Die Art und Weise der Interaktion zwischen Ihnen und dem Kind ist für den Spracherwerb sehr bedeutsam. Sind Sie dem Kind emotional zugewandt, beeinflusst dies das Interaktionsverhalten des Kindes positiv. Das Kind spürt, ob Sie an der gemeinsamen Handlung, beim Vorlesen oder dem gemeinsamen Spiel, emotional beteiligt und interessiert sind oder nicht. Diese Tipps helfen Ihnen den Spracherwerb zu fördern

1 2 3

Unsere Produktempfehlungen für Sie
Nein, Danke

Gratis Themenheft "Alltägliches Erkunden"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis


© 2017 PRO Verlag, Bonn