Recht


Voll im Recht: Agieren Sie in Ihrer Kita rechtssicher

Fotomaterial vom Sommerfest auf der Kita-Website, der geplante Ausflug auf den Waldspielplatz, die kaputte Kinderbrille beim Turnen – der Arbeitsalltag in Ihrer Kita konfrontiert Sie oft mit Rechtsfragen. Dann stellt sich die Frage nach Ihren Rechten und Pflichten und der Haftung. Wissen Sie sicher, wann Sie im Recht sind? Gegen Wissenslücken in puncto Recht in der Kita hält die Rubrik „Recht“ essenzielles Knowhow bereit.So erfahren Sie etwa im Abschnitt „Arbeits- & Personalrecht“, wie Sie rechtssicher mit Daten umgehen, informiert der Bereich „Aufsichtspflicht“ Sie über Verantwortlichkeiten bei Ausflügen, Events etc. Wichtige Aspekte etwa zum sicheren Umgang mit Lebensmitteln liefert die Rubrik „Gesundheit & Hygiene“, während die Hinweise und Tipps des Abschnittes „Haftungsrecht“ Unklarheiten zum Haftungsrecht schnell und klar verständlich beseitigen. Nützliche Tipps, wie Sie mit den Eltern in Ihrer Kita rechtssicherer umgehen, bietet der Bereich „Rechtssicherer Umgang mit Eltern“. Und ein Blick in die Rubrik „Wichtige Urteile“ unterstützt Sie zusätzlich in allen Rechtslagen. 

Arbeits- & Personalrecht


Betriebliches Eingliederungsmanagement: So halten Sie gute Fachkräfte

15.11.2017

Vielleicht reagieren auch Sie genervt, wenn das Thema „Betriebliches Eingliederungsmanagement“ (BEM) angesprochen wird. Allerdings bietet es auch die Chance, kranke Fachkräfte zu unterstützen und dauerhaft in Ihrer Kita zu halten. Es lohnt sich also, Zeit ins BEM zu investieren. Wie Sie das betriebliche Eingliederungsmanagement richtig einsetzen

Mutterschutzgesetz: Diese Neuerungen gelten ab dem 01.01.2018

20.07.2017

Lange waren die Neuerungen im Mutterschutzgesetz (MuSchG) angekündigt. Das Gesetz sollte eigentlich schon seit einem halben Jahr in Kraft sein. Doch das Gesetzgebungsverfahren hat sich verzögert. Dennoch ist es dem Bundestag gelungen, es noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. In Kraft treten die Neuregelungen erst zum 01.01.2018. Informieren Sie sich bereits jetzt im Überblick, was da an Neuem als Leitung auf Sie zukommt. Zu den Neuerungen im Mutterschutzgesetz

Aufsichtspflicht


Unfallverhütung & Gefahrenvermeidung – Treppengitter? Sorgen Sie für Sicherheit

18.10.2017

Kinder müssen Treppen steigen lernen. Dieser Lernprozess beginnt mit dem Krabbeln und Laufen. Im Alter von ca. 2 1⁄2–3 Jahren sollten Kinder Treppen sicher allein rauf- und runtergehen können. Gibt es in Ihrer Kita Kinder unter 3 und Treppen, ist die Diskussion über das Für und Wider von Treppenschutzgittern nahezu unausweichlich. Wie Sie mit einem Treppengitter für mehr Sicherheit sorgen

Prüfen Sie Ihr Außengelände auf gefährliche Wasserstellen

09.03.2017

Schon Kleinkinder spielen leidenschaftlich gerne mit Wasser. Sie können Ihnen kaum eine größere Freude machen, als sie mit Wasser und Sand nach Herzenslust matschen zu lassen. Beachten müssen Sie jedoch die Gefahr, zu ertrinken vor allem für U3-Kinder. In dem folgenden Artikel zeigen wir Ihnen wie Sie Ihr Außengelände auf die Gefahrenquellen prüfen können.     Maßnahmen zur Gefahrenabwehr


Gratis-Downloads

Arbeitshilfen, Checklisten und Mustervorlagen, die Sie wirklich in Ihrem Kita-Alltag unterstützen!


Ihr persönlicher Ratgeber

Viele Tipps und Hilfestellungen für Ihren Arbeitsalltag.

Gesundheit & Hygiene


Gesundes Essen von Anfang an – 5 Tipps für Ihre Kleinstkinder

16.10.2017

Kleinstkinder können nicht so große Mengen zu sich nehmen und verdauen. Darum brauchen sie über den Tag 5 überschaubare Portionen. Und hier sollten Sie den Kindern gerade gesundes Essen„schmackhaft“ machen. Mit diesen 5 Tipps führen Sie Ihre Kleinstkinder an eine gesunde Ernährung heran.

Sinnvoll oder unnötig? Vor dem Essen Händewaschen nicht vergessen!

15.10.2017

Das Heranführen von Kleinstkindern an Hygienepraktiken gehört zu Ihren täglichen Aufgaben. Dabei sollte das regelmäßige Händewaschen fester Bestandteil im Tagesablauf sein. Aber warum ist das gerade bei Kindern unter 3 Jahren so wichtig? Mit unserer Checkliste wird die Handreinigung zum Kinderspiel.

Haftungsrecht


Gewalttätige Eltern – so reagieren Sie auf körperliche Übergriffe

06.11.2017

Leider kommt es immer wieder vor, dass pädagogische Fachkräfte von Eltern körperlich angegangen werden. Das ist natürlich untragbar. Allerdings zeigt die Beratungspraxis, dass in einer solchen Situation viele rechtliche Fragen bestehen. Diese möchten wir Ihnen hier gern beantworten. So reagieren Sie richtig bei körperlichen Übergriffen von Eltern

Aggressive Kinder: Zulässige „Schutzmaßnahmen“ für Ihr Team

19.10.2017

Im Zuge der zunehmenden Betreuung von Kindern mit besonderem Förderbedarf werden Sie und Ihre Mitarbeiterinnen auch mit Kindern konfrontiert, die im Kita-Alltag – aus welchen Gründen auch immer – aggressiv oder auch autoaggressiv reagieren. Solche Verhaltensweisen erfordern selbstverständlich das Eingreifen Ihres Teams. So reagieren Sie richtig bei aggressivem Verhalten

Rechtssicherer Umgang mit Eltern


Unverheiratete Eltern in der Kita: Das gilt es rechtlich zu beachten

19.08.2016

Immer mehr Eltern sind allein erziehend, leben in Patchworkfamilien oder unverheiratet zusammen. Diese alternativen Lebensentwürfe haben auch für den Alltag in der Kita Konsequenzen. Wichtig ist daher, dass Sie und Ihre Mitarbeiter wissen, welche rechtlichen Besonderheiten gelten, wenn Eltern nicht miteinander verheiratet sind und waren. Das gilt es bei unverheirateten Eltern zu beachten

Kita-Schließung bei Ferien & Brückentagen – Diese Rechte haben Eltern

22.06.2016

Viele Eltern hätten es am liebsten, wenn sie ihre Kinder jeden Tag im Kindergarten abliefern könnten. Daher machen Sie sich nicht immer beliebt, wenn Sie die Kita z. B. für Sommerferien, für Fortbildungen oder an Brückentagen schließen. Um in dieser Frage möglichst wenig Ärger mit den Eltern zu bekommen, sollten Sie die rechtlichen Hintergründe kennen. Diese Punkte sollten Sie vor der Schließung beachten

Wichtige Urteile


4 Jahre U3-Gesetz: Trotz Rechtsanspruchs kein Krippenplatz? Das können Sie Eltern raten

01.08.2017

Laut dem Kinderförderungsgesetz besteht seit dem 01.08.2013 ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für alle Kinder von der Vollendung des 1. bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres. Das Betreuungsangebot umfasst die frühe Förderung in einer Tageseinrichtung oder in der Tagespflege. Trotz des Anspruchs erhalten viele Eltern jedoch einen Ablehnungsbescheid. Was können Sie den betroffenen Familien raten?

Mutterschutzgesetz: Diese Neuerungen gelten ab dem 01.01.2018

20.07.2017

Lange waren die Neuerungen im Mutterschutzgesetz (MuSchG) angekündigt. Das Gesetz sollte eigentlich schon seit einem halben Jahr in Kraft sein. Doch das Gesetzgebungsverfahren hat sich verzögert. Dennoch ist es dem Bundestag gelungen, es noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. In Kraft treten die Neuregelungen erst zum 01.01.2018. Informieren Sie sich bereits jetzt im Überblick, was da an Neuem als Leitung auf Sie zukommt. Zu den Neuerungen im Mutterschutzgesetz


Nein, Danke

Gratis Themenheft "Alltägliches Erkunden"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis


© 2017 PRO Verlag, Bonn