Pädagogik


Richtig erziehen: Punkten Sie mit fundierter Pädagogik in Ihrer Kita

Ob Kleinstkind, ADS-Kind oder Vorschüler, ob Krippe, Hort oder Kindergarten, in puncto Pädagogik in der Kita müssen Sie und Ihr Team absolut sicher sein. Denn wenn es um Themen wie die Eingewöhnung neuer Kinder oder die Verkehrserziehung der angehenden Grundschüler geht, sehen Eltern ganz genau hin – und dann sollten Ihre Erziehungsarbeit und das Pädagogik-Konzept Ihrer Kita stimmen! Aber wie hier im Trubel des Kitatages am Ball bleiben?Die Rubrik „Pädagogik“ unterstützt Sie dabei. So bietet Ihnen der Bereich „Krippe“ etwa zahlreiche Praxistipps zur erfolgreichen Betreuung von Kleinstkindern, finden  Sie unter „Kindergarten“ Beschäftigungsideen und Kindergeschichten für Ihre größeren Schützlinge. In Ihrer Einrichtung befindet sich ein Hort? Dann liefert Ihnen der Abschnitt „Hort“ Tipps, wie Sie Ihre Hort-Kinder begeistern. Benötigen Sie präzise Erläuterungen zu pädagogischen Konzepten wie Waldorf und Montessori, genügt ein Blick in den Abschnitt „Konzepte“. Zusätzlich erhöhen die Hinweise in der Rubrik „Inklusion“ Ihre Kompetenzen im Umgang mit auffälligen Kindern.

Hort


Faschingsfan oder Karnevalsmuffel – So ist für jeden etwas dabei!

12.02.2017

Karneval ist doof. Fasching ist nur etwas für Kleine. Ältere Kinder und Jugendliche, die sich verkleiden, sind nicht cool.“ Solche Äußerungen von Hortkindern sind Ihnen sicherlich nicht fremd. Doch das muss nicht so bleiben. Feiern Sie Fasching oder Karneval im Hort einmal so, dass für jeden etwas dabei ist: für den Faschingsfan genauso wie für den Karnevalsmuffel. Freie Entscheidung für ... So gestalten Sie eine gelungene Feier

Stress-Situation: Kinder mobben andere Kinder

08.02.2017

Mobbing kann bereits bei Kindern im Kita-Alter auftreten. Oft läuft das Mobbing sehr verdeckt ab. Betroffene Kinder leiden zunächst still. Erst wenn sie keinen anderen Ausweg mehr sehen, vertrauen sie sich ihren Eltern an. Vorweg geht oft ein langer Leidensweg für die betroffenen Kinder. Reagieren Sie deshalb bereits bei ersten Anzeichen. So greifen Sie bei Mobbing entschieden ein

Inklusion


5 praktische Tipps, wie Sie Flüchtlinge willkommen heißen

20.06.2017

Jetzt sind es nicht mehr nur Fernsehbilder, die über den Zustrom von Flüchtlingen berichten. Die Familien auf der Flucht vor Krieg und Terror sind an Ihrer Kita-Tür angekommen. Denn jeder 7. Flüchtling ist jünger als 6 Jahre, schätzt das Bundesinnenministerium. Mit diesen Tipps heißen Sie Flüchtlinge professionell willkommen

Eltern die Angst vor Inklusion nehmen

13.03.2017

Das Thema Inklusion ist in aller Munde. Nach der Genfer Konvention 2006 gab es die europäische Vereinbarung, Barrieren abzubauen und jedem Menschen die gleichen Möglichkeiten auf Teilhabe einzuräumen. Eltern von Kindern mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung verbinden damit meist bessere Chancen für ihr Kind. Andere Eltern haben noch oft genug Ängste. Wie also soll Inklusion in der Kita umgesetzt werden?
So beziehen Sie die Eltern am besten mit ein


Gratis-Downloads

Arbeitshilfen, Checklisten und Mustervorlagen, die Sie wirklich in Ihrem Kita-Alltag unterstützen!


Ihr persönlicher Ratgeber

Viele Tipps und Hilfestellungen für Ihren Arbeitsalltag.

Kindergarten


Smartphones und Tablets in der Medienpädagogik

09.06.2017

Smartphones, Tabletts, Computer, Internet, Spielekonsolen und Fernseher sind aus dem Alltag der Kita-Kinder längst nicht mehr wegzudenken. Lesen Sie hier, wie Sie diese Medien in Ihre Medienpädagogik der Kita gewinnbringend einbeziehen können. Tipps: Neue Medien gewinnbringend einbeziehen

Was Kinder wirklich brauchen – besinnen Sie sich aufs Wesentliche

29.05.2017

Sicher haben Sie sich gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern auch schon häufig die Frage gestellt, was Kinder in Ihrer Kita wirklich für ihre Entwicklung brauchen. Spiele und Beschäftigungsmaterialien sind oft nachrangig, wenn die Grundzüge der Konzeption für die Kita stimmen. Dann nämlich sind optimale Entwicklungsbedingungen für Kinder garantiert. Lesen Sie hier, wie Sie sich in der Kita aufs Wesentliche besinnen können. Mitbestimmungsmöglichkeiten für Kita-Kinder

Konzepte


5 praktische Tipps, wie Sie Flüchtlinge willkommen heißen

20.06.2017

Jetzt sind es nicht mehr nur Fernsehbilder, die über den Zustrom von Flüchtlingen berichten. Die Familien auf der Flucht vor Krieg und Terror sind an Ihrer Kita-Tür angekommen. Denn jeder 7. Flüchtling ist jünger als 6 Jahre, schätzt das Bundesinnenministerium. Mit diesen Tipps heißen Sie Flüchtlinge professionell willkommen

Betreuung von Babys – Eingewöhnung erleichtern dank sensibler Signalwahrnehmung

12.06.2017

Immer häufiger suchen Eltern nach einer Möglichkeit, ihr Kind schon wenige Monate nach der Geburt in verantwortungsbewusste Hände zu geben. Die Wiederaufnahme der Berufstätigkeit ist hier der wohl wichtigste Grund, denn nicht immer genügen Elterngeld und Kindergeld, um den eigenen Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Betreuungseinrichtungen, die auch Babys unter einem Jahr aufnehmen, sollten sich sowohl im Hinblick auf das Betreuungskonzept als auch auf die Eingewöhnung an den Bedürfnissen der Allerkleinsten orientieren. Informationen rund um die Betreuung und Körpersprache von Babys

Krippe


Beziehen Sie die Kuscheltiere in den Kita-Alltag ein

21.06.2017

Marie und ihr Kuscheltier Pauli sind unzertrennlich. Pauli steht morgens mit ihr auf und begleitet sie überall hin: in die Kita, zum Mittagsschlaf, zum Essen, wo er geduldig wartet, bis sie fertig ist, oder sogar zum Toilettengang, bei dem er auf dem Boden vor dem WC liegt. Pauli ist zum Liebhaben, zum Kuscheln, zum Trösten und zum Schutzspenden da. So beziehen Sie Kuscheltiere in den Tagesablauf ein

Betreuung von Babys – Eingewöhnung erleichtern dank sensibler Signalwahrnehmung

12.06.2017

Immer häufiger suchen Eltern nach einer Möglichkeit, ihr Kind schon wenige Monate nach der Geburt in verantwortungsbewusste Hände zu geben. Die Wiederaufnahme der Berufstätigkeit ist hier der wohl wichtigste Grund, denn nicht immer genügen Elterngeld und Kindergeld, um den eigenen Lebensstandard aufrechtzuerhalten. Betreuungseinrichtungen, die auch Babys unter einem Jahr aufnehmen, sollten sich sowohl im Hinblick auf das Betreuungskonzept als auch auf die Eingewöhnung an den Bedürfnissen der Allerkleinsten orientieren. Informationen rund um die Betreuung und Körpersprache von Babys


Nein, Danke

Gratis Themenheft "Alltägliches Erkunden"

Als Dankeschön für Ihre Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter als Sofort-Download!

Datenschutz


© 2017 PRO Verlag, Bonn