In der Ruhe liegt die Kraft! – Gestalten Sie einen Entspannungstag für Eltern und Kinder


16.03.2020

Wo wünschen Sie sich hin, wenn es mal wieder drunter und drüber geht? An einen einsamen Strand, unter die Bettdecke oder eher auf einen hohen Berg? Eines haben diese Zufluchtsorte gemeinsam: Sie vermitteln Ruhe, Zeit zum Durchatmen und das intensive Gefühl, ganz bei sich selbst zu sein. Laden Sie die Eltern und Kinder in eine Oase der Ruhe in Ihrer Kita ein.

Solche Auszeiten bewirken eine emotionale Stärkung: Sie verschaffen Abstand zum Alltag. Oft finden sich nur aus der Distanz kreative Lösungen – das gilt für Kinder und Eltern gleichermaßen!

Planen Sie einen „Ruhe-Tag“

Mit den folgenden Anregungen gelingt Ihnen ein ganz besonderer Tag für Eltern und Kinder in Ihrer Einrichtung. Während des Ruhe-Tages können die Eltern mit ihren Kindern herumgehen und frei wählen, zu welcher Zeit sie mit ihren Kindern an welchem Angebot teilnehmen. Je nach der Anzahl Ihrer Angebote sollten Sie etwa 2 bis 3 Stunden dafür einplanen.

Praxistipp: Neben den verschiedenen angeleiteten „Ruhe-Zonen“ brauchen die Kinder die Möglichkeit, sich auszutoben und überschüssige Energie loszuwerden. Überlegen Sie deshalb im Vorfeld, ob der Garten oder die Turnhalle von den Kindern zwischen den einzelnen Angeboten genutzt werden kann. Die Eltern wünschen sich sicher Gelegenheiten, miteinander zu sprechen. Bitten Sie deshalb die Eltern bereits in der Einladung, dass jede Familie etwas für ein gemeinsames Buffet mitbringt.

Für Eltern und Kinder muss der Übergang in die ruhigen Bereiche deutlich sein, z. B. durch farbige Türvorhänge. Die Kollegin, die den jeweiligen Raum betreut, achtet darauf, dass Kinder und Eltern den Raum leise betreten und auch während der Aktion die Ruhe gewahrt wird. Leise Instrumentalmusik, die in den Räumen abgespielt wird, unterstützt die ruhige Atmosphäre.

Ein Riesen-Mandala entsteht

Mandalas gibt es in allen Kulturen und Religionen. Sie strahlen bereits beim Betrachten durch ihre geordnete Ästhetik Ruhe aus. Gestalten Sie einen Raum während Ihres Ruhe-Tages zum Ausmalen von Mandalas. Etwas sehr Individuelles entsteht, wenn Eltern und Kinder z. B. an einem gemeinsamen Mandala arbeiten, das dann nach dem Ruhe- Tag in Ihrer Kita ausgestellt werden kann.

Dazu brauchen Sie einen möglichst großen weißen Karton oder Stoff, mindestens 1,5 m x 1,5 m groß. Dann stechen Sie einen Nagel in den Mittelpunkt und ziehen mit einem Bleistift oder einem schwarzen Filzstift, der an einer Schnur befestigt ist, Kreise etwa im Abstand von 5 bis 10 cm. Nun stellen Sie Eltern und Kindern ausreichend Bunt- oder Textilstifte zur Verfügung. Dann können sie die Ringe des Mandalas in verschiedenen frei gewählten Mustern und Farben bemalen.

Ruhe-Rituale Ihrer Kita vorstellen

Führen Sie mit Eltern und Kindern gemeinsam an Ihrem Ruhe-Tag die Entspannungsrituale durch, die die Kinder und Sie während des Kita-Tages nutzen und mögen. Die Eltern gewinnen ein neues Verständnis dafür, wenn sie verschiedene Übungen selbst erleben.

Ruhe-Inseln im Alltag

Sicher werden die Eltern und die Kinder die intensive Zeit der Ruhe genießen. Doch wie gelingt es ihnen, diese Ruhephase auch in ihren Familienalltag zu retten? Bieten Sie dazu eine „Rettungsinsel für Ruhe und Entspannung im Alltag“ an.

An einem Tisch finden Eltern und Kinder verschiedenfarbiges Papier in Postkartengröße und Buntstifte. Laden Sie die Eltern und Kinder nun ein, sich zu überlegen, was sie zu Hause gerne tun, um sich zu entspannen, z. B. Musik hören, eine Tasse Kaffee trinken oder am Boden liegen und malen. Was davon wollen Sie in Zukunft öfter tun, um sich kurze Zeiten der Ruhe zu gönnen? Das malen oder schreiben Sie auf die Karte. Diese soll dann gut sichtbar zu Hause als Erinnerung aufgehängt werden. Vor allem die Eltern werden diesen Ruhe-Tag wie ein Geschenk empfinden. Und warum muss immer „Action“ sein, wenn Eltern und Kinder etwas gemeinsam erleben?


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Machen Sie „Glück“ zum Projektthema – So setzen Sie es vielfältig um

26. Februar 2014

„Glücklich ist nicht, wer anderen so vorkommt, sondern wer sich selbst dafür hält“, hat der römische Philosoph Lucius Annaeus Seneca einmal gesagt. Jeder Mensch, ob jung oder alt, ist auf der Suche nach Glück. Diese...

Mehr erfahren

Tipps für eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier

17. November 2017

Um eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier vorzubereiten, sollten Sie ein Konzept oder einen Zeitplan erarbeiten. Schreiben Sie auf, wo, wann und mit wem die Weihnachtsfeier gestaltet werden soll. Ich habe Ihnen einige Tips sowohl...

Tipps für kirchliche wie auch städtische und private Kitas.

Im Zirkus ist was los! – So gelingt Ihr Zirkusprojekt in der Krippe

29. September 2017

Projektarbeit mit Kindern im 2. und 3. Lebensjahr kann lehrreich sein und sogar Spaß machen. Kleinkinder haben einen enormen Wissensdurst. Zwar können Sie sich noch nicht lange auf eine Tätigkeit konzentrieren, sondern wechseln...

So gelingt Ihr Zirkusprojekt in der Krippe



© 2019 Verlag PRO Kita, Bonn