Blog - „Himpelchen und Pimpelchen“ – Fingerspiel schon für die Kleinsten


23.08.2012
Verlag PROKita - für Kita-Leiterinnen und Erzieherinnen

Besonders die jüngeren und neuen Kita-Kinder lassen sich für ruhige und lustige Fingerspiele begeistern. Das bekannte Fingerspiel „Himpelchen und Pimpelchen“ ist oftmals in Vergessenheit geraten. Es eignet sich aber hervorragend, um als Ritual den Tag ausklingen zu lassen oder die Mittagsruhe einzuleiten.

Sprecht den Kindern den Reim langsam vor, und begleitet den Text mit den vorgeschlagenen Bewegungen. Nach und nach können die Kinder das Fingerspiel und den Reim mitmachen und mitsprechen.

Reim:Bewegungen dazu:
  • Himpelchen und Pimpelchen kletterten auf einen Berg.
  • beide Daumen in die Luft strecken
  • Daumen vom Boden aus die Beine hoch- bis zum Knie „wandern“ lassen
  • Himpelchen war ein Heinzel-
    man und Pimpelchen ein Zwerg.
  • auf den beiden Knien jeweils abwechselnd einen Daumen kurz hochheben
  • Sie blieben lange dort oben sitzen und wackelten mit ihren Zipfelmützen.
  • mit den beiden hochgestreckten Daumen wackeln
  • Doch nach sechsundzwanzig Wochen sind sie in den Berg gekrochen,
  • die beiden Daumen in der Faust verschwinden lassen
  • schlafen dort in guter Ruh’ sei nur still und hör gut zu: chrrr, chrrr, chrrr!
  • angestrengt lauschen und „Schnarchgeräusche“ machen

No Banner to display

2 Kommentare zu „Himpelchen und Pimpelchen“ – Fingerspiel schon für die Kleinsten

    1. Hallo Michaela!
      Vielen Dank!

      Wir freuen uns sehr, wenn ihr auf unserer Seite einige neue Anregungen und Ideen entdecken könnt. Gerne nehmen wir aber auch Spielanregungen von eurer Seite auf. Solltet ihr also schöne, lustige oder spannende Spielideen haben, die ihr teilen möchtet, schickt uns diese doch einfach zu.
      Viele Grüße vom Spielecken-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn