Unterstützen Sie Ihr Team in punkto Gesundheit


31.07.2017

Als Leitung haben Sie immer wieder mit Energietiefs im Team zu kämpfen. Gerade jetzt nach dem langen harten Winter ist so ein Tief zu spüren. Legen Sie doch eine Energiekiste an, aus der sich Ihr Team in den Pausen oder zu Beginn einer Teamsitzung genau das herausholen kann, was jedem Einzelnen gut tun kann. Wie so eine Energiekiste aussieht und was Sie damit genau machen können, erfahren Sie im Folgenden.

 

Das ist die Energiekiste

Kaufen Sie eine große Kunststoffbox, die Sie mit dem Begriff „Energiekiste“ beschriften. Am Ende des Artikels finden Sie eine Ideenliste, was Sie alles in die Kiste legen können.

Hier finden Sie Inhalte für die Kiste

Vor allem bei den Krankenkassen und bei Ihrer Berufsgenossenschaft finden Sie zahlreiche Broschüren und Plakate, z. B. über rückenfreundliches Tragen oder Sitzen, die Sie in der Regel kostenlos bestellen können. Durchsuchen Sie auch das Internet nach Bildern, Tipps und Anregungen, die Sie ausdrucken und in einen Ordner einheften können. Dieser Ordner wird natürlich auch in die Kiste gelegt.

Achten Sie darauf, dass in der Kiste nur positive Inhalte sind, die fröhlich machen, aufmuntern oder der Gesundheit etwas Gutes tun. Es geht nicht um Organisationsvereinfachung oder Hinweise, wie man den Tagesablauf besser strukturieren kann. Es soll eine Kiste sein, bei der das Wohlbefinden absolut im Vordergrund steht.

Stellen Sie Ihrem Team die Energiekiste vor

Stellen Sie die Kiste ins Personalzimmer. Nehmen Sie sich in einer Teamsitzung 30 Minuten lang Zeit, um die gesammelten Inhalte vorzustellen. Sie können die Inhalte entweder selbst vorstellen oder Ihrem Team einfach Zeit geben, die Kiste zu durchforsten und zu durchstöbern. Garantiert findet jeder einige Dinge, die er mal in Ruhe in einer Pause genauer ansehen möchte.

So nutzen Sie die Energiekiste in Ihrem Leitungsalltag

Nehmen Sie sich jeden Montag eine Karte aus der Kiste, z. B. einen Witz, und starten Sie damit mit dem Team in die Woche. Legen Sie die Karte, den Spruch oder den Witz auf den Tisch im Teamzimmer.

Legen Sie sie auf ein buntes Tuch, stellen Sie einen frischen Strauß Blumen dazu und gewöhnen Sie sich an, mit diesem Impuls in die Woche zu starten. Sie können auch in jeder Teamsitzung die ersten 5 Minuten nutzen, um mit allen Mitarbeitern eine Rückenübung oder eine wenig zeitaufwendige, einfache Yogaübung durchzuführen.

Hier für Sie eine zusammenfassende Übersicht, wie Sie die Kiste im Alltag nutzen können.

Übersicht: So nutzen Sie die Energiekiste im Alltag

  1. Einstimmung in die Woche
  2. Einstimmung vor einer Teamsitzung
  3. Einsatz am Teamtag
  4. Freie Nutzung in Pausen


Tipp für ihre Praxis: Sie können auch an Teamtagen 30 Minuten dazu verwenden, eine längere Einheit aus der Energiekiste mit allen durchzuführen. Das kann beispielsweise ein leckeres Rezept für einen Snack sein, den Sie gemeinsam im Team zubereiten.

Integrieren Sie Ihre Mitarbeiter

Sicher haben auch Ihre Teammitglieder immer wieder schöne Postkarten, lustige Sprüche oder Artikel aus Zeitschriften, die genau in die Kiste passen. Selbstverständlich kann jedes Teammitglied den Inhalt der Kiste ergänzen. Idealerweise stellt jeder in einer Teamsitzung kurz vor, was er neu in die Kiste hineingetan hat. So kennt jeder alle Angebote in der Kiste und weiß, wie sie genutzt werden können.

Eine Kiste – viele Vorteile

Die Kiste hat mehrere positive Effekte. Zum einen haben Sie sofort ohne zu suchen tolle Impulse für den Wocheneinstieg parat oder für den Start in die Teamsitzung. Zum anderen ist es Leitungsaufgabe, Fürsorge für das Team und das Wohl der Mitarbeiter zu zeigen. Das gelingt Ihnen mit der Kiste mit wenig Aufwand und vergleichsweise hohem Nutzen.

So profitiert Ihr Team von der Energiekiste

Die Kiste bietet aber auch die Möglichkeit für Ihre Mitarbeiter, sich vom stressigen Alltag abzulenken oder sich aufzuheitern. Jeder hat mal eine Situation, in der ein Witz oder eine Entspannungsübung guttut. Mit der Kiste stehen die Materialien dafür jederzeit bereit. Es muss nicht jeder dasselbe nutzen, um sich zu entspannen. Zudem ist das freie Nutzen der Kiste perfekt geeignet, damit sich jeder Mitarbeiter genau zu dem Zeitpunkt das herausholen kann, was ihm guttut. Sicher werden Ihre Mitarbeiter die Kiste unterschiedlich oft nutzen. Das ist auch gut so. Schließlich ist nicht jeder der Typ, der täglich einen Energiekick benötigt. Diejenigen im Team, denen es jedoch hilft, die finden in der Kiste immer das Passende.

Wichtiger Hinweis: Schauen Sie die Kiste regelmäßig, etwa 4-mal im Jahr, durch. Tauschen Sie Inhalte aus und entsorgen Sie Hinweise, die überholt sind oder die mehrfach in der Kiste vorliegen. Besonders beliebte Inhalte können Sie auch mehrfach kopieren, damit sie mehrere Mitarbeiter gleichzeitig ansehen können.

Liste: Ideenliste für Ihre ganz persönliche Energiekiste

  • 5-Minuten-Tipps zum Stressabbau
  • Plakate für gesundes Heben und Tragen von Ihrer Berufsgenossenschaft
  • Bücher über Meditation und Stressabbau
  • Ideenliste mit kostenfreien Gesundheits-Apps
  • Gummiband für Übungen in den Pausen
  • Massageigel
  • Massagegeschichten
  • kurze Bewegungseinheiten zur Muskelentspannung
  • Lockerungsübungen für den Rücken
  • Tipps zum Heben und Tragen
  • Ideen zur Lärmvermeidung
  • Ideen für schnelle Fußreflexzonenmassagen
  • stimmungsaufhellende Duftöle
  • Rezepte für Smoothies oder Fruchtjoghurts motivierende Spruch-Postkarten Ideen für eine stressfreie Tagesplanung
  • Bücher über den Umgang mit Belastungen im Alltag
  • Bücher über Work-Life-Balance
  • Postkarten mit schönen Motiven
  • natürliche Tipps bei Erkältungen
  • Empfehlungen für Ausflüge in der Freizeit
  • Übersicht über Sportangebote im Umfeld
  • Entspannungs-CDs
  • CDs mit Gute-Laune-Musik
  • Broschüren rund um das Thema „Gesundheit und Wohlbefinden“ (in der Regel kostenlos erhältlich bei Krankenkassen, Versicherern oder auch Ärzten)
  • Witzekalender
  • Kreuzworträtsel zum Entspannen
  • Tipps zur Achtsamkeit

Fazit

Eine Energiekiste bringt Ihnen und dem Team wunderbare Ideen und Anregungen, was einem im Alltag guttun kann – und das, obwohl sie fast nichts kostet! Die Kiste soll motivieren, Fröhlichkeit in den Tag bringen und vor allem jeden Mitarbeiter genau mit dem Impuls abholen, den er gerade aktuell benötigt.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Problemgespräche: So kommunizieren Sie rechtssicher

19. Dezember 2016

Meist verlaufen Personalgespräche in Kitas relativ entspannt ab. Das liegt daran, dass Sie und Ihre Mitarbeiterinnen „auf einer Wellenlänge“ liegen. Aber es kann auch vorkommen, dass Sie mit einer Mitarbeiterin einmal ein...

Unsere Ratschläge für ein rechtssicheres Personalgespräch

Erfolgreiche Büroorganisation in 6 Schritten

29. Oktober 2013

Mit einem durchdachten Ablagesystem vereinfachen Sie Ihre Verwaltungsaufgaben in der Kita erheblich. Mit guter Büroorganisation sparen Sie eine Menge Zeit und Nerven – lästiges Suchen und Wühlen entfällt, und Sie...

Mehr erfahren

Sorgen Sie für Einhaltung von Schweigepflicht und Datenschutz

8. Mai 2017

Schweigepflicht und Datenschutz sind elementare Grundsätze in jeder Kita, auf die Eltern sich verlassen müssen. Deshalb ist es wichtig, dass jede Erzieherin diese Grundsätze kennt und sich strikt daran hält. Lesen Sie hier,...

5 Grundsätze zum Thema Datenschutz


Nein, Danke


© 2017 PRO Verlag, Bonn