Kinder basteln für ihre Eltern zu Weihnachten


22.11.2017

Weihnachten ist auch das Fest des Schenkens. Kinder bekommen sehr gerne Geschenke, aber es macht ihnen auch Spaß, andere zu beschenken. Besonders dann, wenn sie die Geschenke selbst hergestellt haben. Hierzu einige Anregungen:

Kalender für das neue Jahr gestalten

Je nach Schwierigkeitsgrad können Sie mit den 3-Jährigen wie auch den Hortkindern einen Kalender gestalten: Für die jüngeren Kinder bieten sich Abreißkalender an, bei denen jeden Tag ein Blatt abgerissen wird. Die Kinder gestalten dann ein Stück Tonkarton (ca. 20 x 30 cm), auf das der Kalender gesteckt wird. Die Kinder können den Tonkarton z.B. mit Fingerfarben bemalen oder aber auch bekleben mit Federn, Sternen, Muscheln, Stoffresten, Wollresten. Mit den älteren Kindern können Sie einen Kalender herstellen, bei dem die Kinder für jeden Monat ein Blatt gestalten. Hier können Sie für die verschiedenen Kalenderblätter auch verschiedene Techniken anwenden:

  • Drucken: Die Kinder drucken mit Korken, die sie vorher in Farbe getaucht haben, ein Bild.
  • Pustetechnik: Mit Hilfe eines Strohhalms wird die Wasserfarbe über das Bild gepustet. Dabei entstehen interessante Muster.
  • Ein Kalenderblatt können Sie mit einer Faltarbeit/Sickarbeit/Webarbeit/Flechtarbeit gestalten.
  • Die Kinder können aus Buntpapier Schnipsel reißen und damit ein Bild gestalten.
  • Die Kinder können ihre Hände oder Füße abdrucken.
  • Die Kinder können z.B. für den Monat November ein Nebelbild gestalten.

Mit den Hortkindern können Sie den Kalender so gestalten, dass die Kinder selbst Fotos machen, die sie dann auf die einzelnen Kalenderblätter aufkleben. Die Hortkinder könnten zum Beispiel interessante Objekte ihres Wohnorts fotografieren (Schule, Kirche, Rathaus, Spielplatz, Sportplatz, Parkanlage, Hort…) und damit den Kalender gestalten.

Selbst gebackene Plätzchen verschenken

Wenn die Kinder viel Spaß am Plätzchenbacken haben, können sie auch die Plätzchen verschenken. Sie benötigen dann nur noch Zellophantüten, die die Kinder z.B. mit Klebesternen verzieren können. Dann müssen die Kinder nur noch die Plätzchen in die Tüte füllen, die Tüten mit einem bunten Band verschließen und fertig ist das Geschenk.

Bilderrahmen gestalten

Das wird gebraucht:

  • Fotokarton/Plakatkarton oder Sperrholzplatten
  • verschiedene Malstifte
  • Material zum Verzieren: Muscheln, Federn, bunte Papierreste, Wollreste, Stoffreste, Glitzer, Klebesterne etc.
  • ein Foto von jedem Kind

So wird’s gemacht: Die Kinder kleben ihr Foto auf den bunten Karton. An den Seitenrändern des Fotos sollte jeweils etwa 2 cm des Karton zu sehen sein. Wenn das Foto also 10 x 15 cm groß ist, muss der Karton 14 x 19 cm groß sein. Die Kinder können dann den überstehenden Karton = Bilderrahmen nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Bei Hortkindern können Sie den Bilderrahmen auch aus Holz gestalten. Die Hortkinder haben sicherlich viel Spaß daran, das Holz auszusägen und zu gestalten.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Eine selbstgebaute Bewegungsbaustelle sorgt für mehr Bewegung im Kita-Alltag Ihrer Kinder

14. Dezember 2017

Eine regelmäßige Bewegung bildet den Grundstein für eine gesunde Entwicklung Ihrer Kita-Kinder. Baustellen wirken auf Kinder faszinierend. Sie können dort viel beobachten. Früher war es üblich, dass Kinder auf einer...

Durch eine Bewegungsbaustelle werden ebenso die sozialen, emotionalen und intellektuellen Fähigkeiten gefördert.

Kinderbücher – Hinterfragen Sie mit Kindern ihre Helden

1. April 2018

Kinderbücher sind für Kinder mehr als nur Geschichten. Die ,Wilden Kerle’ halten immer zusammen!“, „,Prinzessin Lillifee’ ist mutig und sie sieht schön aus!“ So äußern sich Kinder, gefragt nach ihren Lieblingshelden...

Hinterfragen Sie zusammen mit Ihren Kita-Kindern die heutigen Kinderhelden kritisch.

Ostern: Veranstalten Sie ein sicheres Osterfeuer mit den Hortkindern

12. März 2018

Besonders größere Kinder lieben den Umgang mit dem Feuer. Veranstalten Sie deshalb um Ostern im Hort mit den Kindern ein Osterfeuer. Gehen Sie dabei in folgenden Schritten vor: 1. Schritt: Richten Sie eine Oster-Feuerstelle ein...

So veranstalten Sie ein Osterfeuer mit den Hortkindern


Nein, Danke

Viele weitere kreative Ideen und hilfreiche Arbeitsmittel, die die Kinder begeistern finden Sie in „Fördern & gestalten in der Kita“

Jetzt ansehen

© 2017 PRO Verlag, Bonn