Blog - Ein Hindernisparcours für den krabbelnden Tausendfüßler


25.01.2015

Jetzt wird es lustig: Die Kinder bilden bei diesem Bewegungsspiel gemeinsam einen krabbelnden Tausendfüßler. So wird ein Hindernisparcours bewältigt – aber nur, wenn der Tausendfüßler im wahrsten Sinne des Wortes auch zusammenhält.

Das wird gebraucht:

  • mehrere Turnmatten
  • Decken
  • Teppichreste

 

So wird’s gemacht:

Bereitet im Bewegungsraum einen kleinen Hindernisparcours aus Teppichresten, Turnmatten und Decken, die ihr alle auf dem Boden ausleget, vor. Nun holt ihr die Kinder in den Bewegungsraum. Sie bekommen die Aufgabe, gemeinsam einen Tausendfüßler zu bilden. Dazu gehen alle in den 4-Füßler-Stand und stellen sich so hintereinander auf. Jedes Kind umfasst nun mit seinen Händen die Knöchel des Kindes vor sich. Das Kind am Anfang mit den freien Händen ist der Kopf des Tausendfüßlers. Das letzte Kind in der Reihe bildet das Hinterteil.

Nun setzt sich der Tausendfüßler in Bewegung. Der Kopf krabbelt als Erstes auf die ausgelegten Hindernisse. Alle anderen krabbeln hinterher, ohne den Vordermann loszulassen. Wird der Hindernisparcours bewältigt, indem der Tausendfüßler, ohne dass jemand loslässt, krabbelt?

No Banner to display

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn