Blog - Farben mischen: Wie verändern sich Schwarz und Weiß?


15.08.2016
Basteltipp für die Kita - Verlag PROKita

Bei diesem kleinen Farbexperiment können die Kinder selbst aktiv werden und ganz einfach Erkenntnisse gewinnen. Dazu mischen sie nach und nach die Farben Schwarz und Weiß und beobachten, was passiert.

Das wird gebraucht:

  • 4 saubere Joghurtbecher
  • Fingerfarben in Farben
  • etwas Wasser zum Verdünnen
  • Löffel zum Verrühren
  • Pipette

 

So wird’s gemacht:

Trefft euch mit den Kindern im Garten auf einer Decke oder am Maltisch. Dann bereiten die Kinder das kleine Farbexperiment erst einmal vor. Ihr gebt in 2 Becher jeweils schwarze und in 2 Becher jeweils weiße Fingerfarbe. Mit etwas Wasser werden die Farben verdünnt. Die Kinder rühren solange mit einem Löffel um, bis sich Farben und Wasser gut miteinander vermischt haben.

Jetzt nehmen die Kinder mit einer Pipette erst etwas weiße Fingerfarbe auf. Diese tropfen sie in einen Becher mit schwarzer Farbe. Was sie beobachten können: Die Farbe verändert sich kaum. Dann wird umgekehrt gemischt. Die Kinder nehmen schwarze Farbe mit der Pipette auf  und tropfen diese in einen Becher mit weißer Farbe. Hier können sie beobachten, dass sich die Weiß sofort dunkel verfärbt und ein Grau entsteht. Die Erkenntnis: Je dunkler eine Farbe ist, umso weniger verändert sie sich, wenn man sie mit anderen Farben mischt. Je heller eine Farbe ist, umso schneller lässt sie sich mit einer anderen Farbe verändern.

No Banner to display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn