Blog - Unter der Lupe – Was kriecht und krabbelt in der Erde?


08.04.2017
Kleines Kind pflückt Blumen

Der Boden ist voller kleiner Insekten, die es in diesem Angebot zu entdecken gibt. Die Kinder können die kleinen Lebewesen aus der Erde sieben und anschließend beim Kriechen und Krabbeln beobachten.

Das wird gebraucht:

  • Gartenerde
  • 1 Schaufel
  • 1 Eimer
  • 1 Trichter
  • 1 Sieb
  • 1 großes Glas mit Deckel (z. B. Einmachglas)
  • 1 Taschenlampe
  • 1 Tablett
  • 1 Lupe pro Kind
  • 1 Kamera

So wird’s gemacht:

Gehen Sie mit den Kindern in den Garten, und sammeln Sie dort mit der Schaufel einen Eimer voller Gartenerde. Dann setzen Sie den Trichter auf das Einmachglas und das Sieb auf den Rand des Trichters. Die Kinder füllen etwas Erde in das Sieb und strahlen sie mit der Taschenlampe an. Hier benötigen alle Forscher etwas Geduld. Durch den starken Lichteinfall flüchten sich alle Lebewesen zunächst tief in die Erde. Da sie so klein sind, fallen sie jedoch nach ein paar Minuten durch die feinen Maschen im Sieb in das Einmachglas. Die grobkörnige Erde bleibt auf dem Sieb liegen.

Nun können Sie die Tierchen aus dem Glas vorsichtig auf das Tablett legen, und die Kinder können die kleinen Lebewesen mit der Lupe in aller Ruhe beim Kriechen und Krabbeln beobachten. Machen Sie Fotos zur Erinnerung. Stark vergrößert, sind die Tierchen auch auf dem Foto noch ein echter Hingucker. Nach dem Angebot bringen Sie die Lebewesen gemeinsam mit den Kindern wieder zurück in ihren natürlichen Lebensraum – die Gartenerde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn