Blog - Wilde Luftballon-Jagd im Schnee oder auf der Wiese


13.01.2015
Verlag PROKita - für Kita-Leiterinnen und Erzieherinnen

Bei dieser Jagd auf einen Luftballon ist Zielwasser gefragt. Ihr könnt mit den Kindern das Bewegungsspiel entweder im Schnee spielen oder – wenn kein Schnee liegt – einfach auf der Wiese.

 

Das wird gebraucht:

 

  • 5 Luftballons
  • evtl. 1 Softball pro Kind
  • evtl. mehrere Seile zum Abstecken eines Spielfeldes

 

So wird’s gemacht:

Stapft zuerst mit den Kindern die Außenlinien eines Spielfeldes in den Schnee. Oder ihr legt die Seile auf einer Wiese als Begrenzung aus. Das Spielfeld sollte ca. 5 m x 5 m groß sein. In die Mitte des Spielfeldes werden die aufgeblasenen Luftballons gelegt. Dann formen die Kinder Schneebälle. Oder jedes Kind bekommt einen Softball.

Die Kinder teilen sich in 2 etwa gleich große Mannschaften auf. Sie stellen sich auf 2 Seiten des Spielfeldes einander gegenüber auf. Jetzt beginnt die Luftballon-Jagd: Die Kinder versuchen, die Luftballons mit Schneebällen oder Softbällen jeweils hinter die Linie zu treiben, hinter der die gegnerische Mannschaft steht. Sind alle Luftballons aus dem Spielfeld getrieben, ist die Jagd vorbei. Gewonnen hat die Mannschaft, die am wenigsten Luftballons hinter ihrer Linie findet.

 

No Banner to display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn