Blog - „Tierfreunde – Wer gehört zu wem?“


19.04.2017
gemalte Schnecke

In diesem Spiel müssen die Kinder genau auf das Aussehen verschiedener Tiere achten. Mit Ihrer Unterstützung entdecken sie viele Merkmale einzelner Tiere und können auch ihren Wortschatz erweitern.

Das wird gebraucht:

  • 10 Fotos (10 cm x 13 cm) mit Tiermotiven (Es ist wichtig, dass nur 1 Tier auf dem Foto abgebildet ist und dieses sich vom Hintergrund gut abhebt.)
  • 10 Holztiere oder Gummitiere entsprechend den Tieren auf den Fotos
  • 1 großer Bogen weiße Pappe
  • 1 Laminiergerät
  • 1 Korb
  • 1 Schere
  • 1 Bleistift

So wird’s gemacht:

Beim nächsten Ausflug in den Zoo oder auf den Bauernhof nehmen Sie die Kamera mit und knipsen Porträtfotos von 10 verschiedenen Tieren. Anschließend lassen Sie diese im Format 10 cm x 13 cm ausdrucken. Als Nächstes kleben Sie weiße Pappe hinter die Fotos. Mit Lineal und Bleistift zeichnen Sie dazu 10 Karten mit den Maßen 12 cm x 15 cm auf und schneiden sie mit der Schere aus. Mit dem Kleber kleben Sie die Fotos auf die Karten und laminieren alles ein. Dann legen Sie die laminierten Fotos zusammen mit den entsprechenden Gummi- oder Holztieren in den Korb. Nun können Sie ein Kind zu Ihrem Angebot einladen. Das Kind setzt sich mit Ihnen gemeinsam auf den Boden vor den Korb, und Sie betrachten die Tiere. Weiter geht es, indem das Kind eine Tierkarte auswählt und anschließend das entsprechende Gummi- oder Holztier zur Karte sortiert. Wenn alle Tiere ihren Freund bekommen haben, können die Karten noch auf verschiedene Weise kategorisiert werden. Beispielsweise von groß nach klein, nach Farben, Flugtieren, Vierbeinern usw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn