Neue Artikel für Sie

Wertschätzende Konfliktlösung mit Kita-Eltern

24.02.2017

„Sie haben Ihre Aufsichtspflicht verletzt“ oder „Das Kleid meiner Tochter war nagelneu, jetzt ist es hinüber!“ Solche oder ähnliche Vorwürfe von emotional erregten Eltern haben Sie sicher schon oft gehört. Denn schließlich gibt es in der Kita tatsächlich Situationen, in denen es zu Konflikten mit den Eltern kommen kann. Reflexionsbogen: Respektvoller Umgang in Konfliktsituationen mit Kita-Eltern

So bleiben Sie als Erzieherin gelassen

22.02.2017

Stress ist eine Alarmreaktion des Körpers. In einem gewissen Maße ist Stress positiv zu beurteilen, denn er ermöglicht Höchstleistungen und  stellt Energien bereit. Er vermeidet, dass Sie träge werden. Aber zu viel Stress kann krank machen. Oftmals fehlen im Tagesablauf die Möglichkeiten zur Entspannung. Nutzen Sie diese 5 Tipps für einen ausgewogenen Tagesablauf.
5 Tipps damit Sie Ihre Gelassenheit nicht verlieren

Schriftverkehr in der Kita – so kommunizieren Sie barrierefrei

20.02.2017

Sprache ist vielmehr als das gesprochene Wort. Das sollte in jeder Kita auch im Hinblick auf den Schriftverkehr beachtet werden. Je einfacher Eltern Ihnen folgen können und Ihre Informationen verstehen, umso offener und vertrauensvoller kann die Zusammenarbeit gelingen. Beginnen Sie noch heute mit der Prüfung Ihrer schriftlichen Aushänge und Briefe und tragen Sie so maßgeblich zu einer guten Verständigung bei in Ihrer Kita. Checkliste: Prüfen Sie Ihre schriftliche Kommunikation mit den Kita-Eltern


Gratis-Downloads

Arbeitshilfen, Checklisten und Mustervorlagen, die Sie wirklich in Ihrem Kita-Alltag unterstützen!


Fachliteratur- Shop

Viele Fachinformationsdienste und Bücher für einen stressfreieren Arbeitsalltag

5 Tipps, mit denen Sie Ihrer Fürsorgepflicht im Winter gerecht werden

17.02.2017

Natürlich wollen und sollen Ihre U3-­Kin­der auch in der kalten Jahreszeit draußen spielen. Gleichzeitig ist das Spiel bei Eis und Schnee mit einigen Gefahren verbunden, die Sie und Ihre Kollegen in den Griff bekommen müssen. Das heißt: kritische Situationen erkennen und gemeinsam überlegen, wie man diese in den Griff bekommt. Worauf Sie achten müssen lesen Sie hier. To-Do-Liste: „Sicherheit der U3-Kinder im Winter“

Verabschieden Sie ausscheidende Mitarbeiter mit einem Abschlussgespräch

15.02.2017

Der Weggang eines Mitarbeiters ist immer eine spannende Angelegenheit und Zeit. Manche Mitarbeiter möchten sich gern kurz vor dem Ende noch nachträglich über bestimmte Situationen, Mitarbeiter oder Kollegen beschweren. Anderen fällt der Weggang schwer und sie brauchen eine Gelegenheit, diese Trauer auszudrücken. Mit einem Abschlussgespräch schaffen Sie genau dafür den Platz und den Raum. Zur Mustervorlage: Einladung zum Abschlussgespräch

Hilfe, die Elternbeirats-Wahl in der Kita steht an

15.02.2017

Zu Beginn des neuen Kita-Jahres stehen die Wahlen zur Elternvertretung in Ihrer Kita an. Sie als Leitung sind verpflichtet, diese Wahlen nicht nur zuzulassen, sondern auch federführend zu organisieren. Worauf es dabei ankommt damit die Wahl reibungslos abläuft, lesen Sie hier. Das müssen Sie bei den Wahlen des Elternbeirats beachten



Das sagen unsere Leser

Unsere AWO Kita-Einrichtung ist schwerpunktmäßig auf 0- bis 3-Jährige ausgerichtet, und für uns ist „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ die perfekte Unterstützung: Obwohl wir seit über 30 Jahren mit Kindern unter 3 arbeiten, sind wir dankbar für all die neuen Anregungen und die praxisorientierten Angebote aus „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“. Gerade im Bereich Entwicklungspsychologie hat sich so viel getan, dass es wunderbar passt, hier immer topaktuell informiert zu sein. „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ ist eine tolle Sache!

Christel Kamprath, AWO Kita Rotkäppchen, Allstedt

Die knappe Personalsituation ist schon erdrückend. Dazu kommt auch noch, dass die Ausbildung heutzutage viel zu lange dauert. Und genormt ist sie auch nicht. Jedes Bundesland macht das doch für sich. Da weiß keiner genau Bescheid was läuft. „Kita-Leitung in der Praxis“ hilft uns da schon in vielen Situationen weiter. Gerne nutze ich die pädagogischen Tipps. Auch meine Kolleginnen freuen sich immer über die Ratschläge von Frau Lachnit.

Anja Schmidt, Hennef


© 2016 PRO Verlag, Bonn