Machen Sie Ihr Konzept und Ihre Erziehungshaltung transparent


30.10.2013

„Was machen die Mitarbeiterinnen in der Kita eigentlich und warum?“ – Vielleicht fragen sich das auch die Eltern Ihrer Kita-Kinder gelegentlich. Eine schnelle und klare Antwort auf die Frage nach Ihrer Erziehungshaltung können Sie Eltern durch eine aussagekräftige Konzeption geben. Dazu sollten Sie beim Punkt „Pädagogisches Selbstverständnis“ verständlich beschreiben, was Sie wie und warum in Ihrer Kita machen.  Folgende Checkliste hilft Ihnen dabei, Ihre Haltung auf den Punkt zu bringen:

Checkliste: So machen Sie Ihre Erziehungshaltung transparent

  • Schreiben Sie konkret, nach welchem pädagogischen Konzept Sie arbeiten.
  • Erläutern Sie dieses Konzept mit wenigen, einfachen Worten.
  • Verdeutlichen Sie die Arbeit nach diesem Konzept an 2 – 3 Beispielen aus dem Kita-Alltag.
  • Beschreiben Sie klar, wie Sie „das Kind“ dabei sehen.
  • Erwähnen Sie anhand von wenigen Beispielen, mit welchen Methoden Sie als Erzieherin das Kind in Anlehnung an diesen pädagogischen Ansatz im Alltag unterstützen.

 

Wichtig: Verwenden Sie Fachausdrücke, aber erklären Sie auch unbedingt, was damit gemeint ist. Denn Sie wollen den Eltern ja echte Einblicke geben und sie nicht verwirren.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Schluss mit unruhigen Raumfarben: Sorgen Sie für eine positive Wirkung!

30. Oktober 2017

Dass Farben die Stimmung beeinflussen, ist seit Langem bekannt. Die farbliche Gestaltung in Ihrer Kita hat einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Kinder und auch auf das Ihre als Mitarbeiterin. Durch Farben können Sie...

So schaffen Sie das perfekte Farbkonzept in der Kita

Reggio-Pädagogik – 4 Tipps für Ihre Kita

24. Februar 2016

Reggio, Montessori, Waldorf – viele pädagogische Ansätze beinhalten Ideen und Prinzipien, die den Alltag jeder Kindertageseinrichtung erweitern. Holen Sie sich mit Ansätzen aus der Reggio-Pädagogik ein Stück italienische...

Reggio-Pädagogik leicht gemacht - so geht´s

Mithandeln und Mitentscheiden – 3 Tipps, wie Sie das Engagement der Kinder stärken

26. Oktober 2017

Mia bemüht sich sehr konzentriert, sich selbst aus der Teekanne einzuschenken. Auch wenn etwas danebengeht, ist sie dabei nicht auf die Hilfe der Erzieherinnen angewiesen. Lea ist heute dran, die Hasen zu füttern. Gewissenhaft...

Mit diesen 3 Tipps fördern Sie das Engagement und eigende Handeln Ihrer Kita-Kinder.



© 2017 PRO Verlag, Bonn