Feinmotorik fördern mit dieser Schraubtafel


08.12.2017

In diesem Spiel lernen die Kleinkinder, für unterschiedlich große Schrauben die passende Mutter zu finden. Damit fördern Sie bei den Kindern die Wahrnehmung unterschiedlicher Größen. Wenn sie die Muttern dann aufschrauben, trainiert dies zudem die Geschicklichkeit ihrer Hände und die Feinmotorik.

 

Bildungsbereich: Wahrnehmung
Alter: ab 1 Jahr und 6 Monaten

Das wird gebraucht:

  • 1 ca. 4 0 x 4 0 cm große und ca. 3 cm dicke, splitterfreie Holzplatte
  • 6 ca. 3 cm lange Spielzeugholzschrauben
  • 6 passende Muttern ebenfalls aus Holz
  • 2 100 ml große leere Plastikflaschen (z. B. für Flugreisen) mit Schraubverschluss
  • 2 150 ml große leere Babyflaschen mit Schraubverschluss (ohne Nuckel)
  • 1 Heißklebepistole
zz1 kleine Schale zur Aufbewahrung der Muttern, Schrauben und Deckel

Für die weiterführende Idee benötigen Sie:

  • 1 20 x 20 cm großes Stück Pappkarton
  • Filzstifte in den Farben Ihrer Schrauben
  • 6 Muttern

So wird’s gemacht:

Kleben Sie die Spielzeugholzschrauben mit der Heißklebepistole am Schraubenkopf auf die Holzplatte. So verfahren Sie auch mit den Flaschen, die Sie am Flaschenboden aufkleben. Wenn der Kleber gut getrocknet ist, geht’s los. Legen Sie dazu die Muttern und Deckel in einer Schale bereit.

Lassen Sie jeweils 2 Kinder gemeinsam am Brett Platz nehmen. Dann beginnt das Zuordnen und Aufschrauben. Die Kinder probieren aus, welche Muttern zu welchen Schrauben passen. Anschließend drehen sie diese auf die Schrauben auf. Als Nächstes suchen die Kinder die zu den Flaschen passenden Deckel und schrauben diese ebenfalls auf. Zum Schluss werden alle Muttern und Deckel wieder abgeschraubt und in die Schale zurückgelegt.

Weiterführende Idee:

Nehmen Sie alle 6 Muttern und legen Sie nebeneinander auf die Pappe im DIN-A4-Format. Mit den Filzstiften umranden Sie die Muttern. Für eine rote Mutter benutzen Sie einen roten Filzstift, für eine blaue Schraube einen blauen Filzstift usw.

Immer 2 Kinder gemeinsam versammeln sich um die Pappe mit Ihren Zeichnungen. Die entsprechenden Muttern liegen daneben bereit. Nun haben die Kinder die Aufgabe, die Muttern den entsprechenden Umrissen auf der Pappe zuzuordnen. Dabei üben sie sich in der Form- und Farbwahrnehmung. Setzen Sie sich zu den Kindern, um die Farben und Formen der Schrauben zu benennen. Damit erweitern Sie das Sachwissen der Kleinkinder.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

So gelingt die Eingewöhnung von Flüchtlingskindern

2. August 2017

Die Eingewöhnung von Flüchtlingskindern ist eine sehr fordernde Zeit, die von allen Beteiligten als anstrengend und belastend empfunden wird. Besonders schwierig gestaltet sie sich, wenn die Sprachbarriere hoch und eine...

So gelingt die Eingewöhnung von Flüchtlingskindern

Gesundes Essen von Anfang an – 5 Tipps für Ihre Kleinstkinder

16. Oktober 2017

Kleinstkinder können nicht so große Mengen zu sich nehmen und verdauen. Darum brauchen sie über den Tag 5 überschaubare Portionen. Und hier sollten Sie den Kindern gerade gesundes Essen„schmackhaft“ machen. Doch nicht...

Mit diesen 5 Tipps führen Sie Ihre Kleinstkinder an eine gesunde Ernährung heran.

So gestalten Sie den Wickelbereich und das Wickeln stressfrei

20. Mai 2022

Wickeln ist viel mehr als Hygiene und Pflege. Die Kinder bekommen individuelle Zuwendung. Gleichzeitig fördern Sie die Kleinkinder in vielen Bildungsbereichen. Täglich mehrfach eine größere Anzahl von Kindern wickeln – das...

So gestalten Sie das Wickeln stressfrei



© 2022 Verlag PRO Kita, Bonn