Blog - Balancierbrett für die Großen aus Naturmaterialien


04.06.2014

Große Kita-Kinder oder Hortkinder sind motorisch in der Regel schon sehr geschickt. Und sie suchen die Herausforderung! Dazu brauchen sie nicht unbedingt teures Motorikmaterial. Verbindet  z. B. die Suche nach geeigneten Balancierbrettern mit einem Waldtag. Da findet jedes Kind seine persönliche Geschicklichkeitsherausforderung!

 

Das wird gebraucht:

 

  • kurze Abschnitte von dicken Ästen
  • flache Holzbretter in unterschiedlicher Länge
  • einzelne Holzstämme

 

So wird’s gemacht:

Sammelt mit den Kindern im Wald unterschiedliche Naturmaterialien. Aus Hölzern und Baumstücken können sich Kinder im Wald ihre eigenen Balancierbretter gestalten:

  • Legt auf einen kurzen, dicken, runden Ast ein Brett. Hier können sich Kinder daraufstellen und versuchen, das Gleichgewicht zu halten.
  • Legt Äste in unterschiedlicher Dicke nacheinander auf den Waldboden. Nun können die Kinder darüberbalancieren.
  • Legt ein Brett schräg an einen Holzstamm. Die Kinder können versuchen, diese schiefe Ebene zu erklimmen.
  • Bietet den Kindern an, mit oder ohne Hilfe über einzelne Baumstämme zu balancieren.

 

No Banner to display

 

Wichtig: Achtet auf jeden Fall darauf, dass Kinder nicht an einem aufgeschichteten Stapel mit Baumstämmen herumklettern. Diese könnten ins Rutschen geraten und so zur Gefahr werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn