Blog - Erdfarben selber machen


03.09.2015

Farben gibt es nicht nur in der Tube oder im Malkasten. Sie können mit Kindern verschiedene Brauntöne aus unterschiedlicher Erde auch selbst herstellen. Das macht Spaß, und anschließend erzielen die Kinder beim Malen damit tolle Effekte!

Das wird gebraucht:

  • Erde von verschiedenen Stellen des Gartens bzw. Parks
  • mehrere Schüsseln
  • Schaufel
  • 1 großes Sieb
  • 1 feines Sieb
  • einige Blätter Zeitungspapier
  • etwas Wasser
  • einige saubere, leere Marmeladengläser mit Deckel

 

No Banner to display

 

So wird’s gemacht:

Geht mit den Kindern im Garten, Park und Wald auf die Suche nach unterschiedlicher Erde. Grabt dazu an verschiedenen Stellen etwas, und füllt z.B. lehmhaltige helle Erde, dunkle Walderde, gelbliche sandige Erde usw. jeweils in einer der Schüsseln.

Zurück in der Gruppe, verteilen die Kinder jeden Erdtyp auf einer Zeitung zum Trocknen. Vorher wird die gesammelte Erde grob von Steinen und Blättern getrennt. Ist die Erde gut getrocknet, können die Kinder sie fein sieben. Zuerst lassen sie die Erde dazu durch das große, dann durch das feine Sieb rieseln. Die fein gesiebte Erde sammeln sie jeweils in einer Schüssel.

Jetzt werden die Farben hergestellt. Dazu geben die Kinder etwas Wasser zu jedem Erdtyp und verrühren die Erd-Wasser-Mischung zu einem braunen Brei. Die Erdfarben werden zum Schluss in Gläser abgefüllt. Dort halten sie sich problemlos einige Wochen und können von den Kindern immer wieder zum Malen hergeholt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn