Blog - Experiment mit Lufttemperatur: Eine Sonnenmühle basteln


22.07.2015
Verlag PROKita - für Kita-Leiterinnen und Erzieherinnen

Durch Wärmeunterschiede in der Luft entsteht Thermik, die Dinge in Bewegung bringt. Mit einer selbst gebastelten Sonnenmühle können Kinder dieses Phänomen beobachten und darüber staunen.

Das wird gebraucht:

  • 1 Zahnstocher
  • 1 leeres, sauberes Marmeladenglas
  • Alufolie
  • Schere
  • Kleber
  • Schwarzer wasserfester Filzstift
  • Faden
  • Schaschlikstäbchen

 

No Banner to display

 

So wird’s gemacht:

Zeichnet gemeinsam mit den Kindern auf der Alufolie 4 Rechtecke in der Größe 3 x 3,5 cm auf. Die Rechtecke werden ausgeschnitten. 2 davon können die Kinder mit dem schwarzen Stift komplett auf beiden Seiten bemalen.

An den Zahnstocher werden nun im Wechsel die 4 Rechtecke angeklebt: immer im Wechsel 1 schwarzes und ein alufarbendes. So entsteht eine Art Windrad mit Aluflügeln. Bindet oben am Zahnstocher einen Faden fest, und fixiert ihn mit einem Tropfen Kleber. Das andere Ende des Fadens wird nach dem Trocknen des Klebers an den Schaschlikstab gebunden. Dieser Schaschlikstab wird schließlich quer über die Öffnung des Marmeladenglases gelegt.

Das Windrad mit den Aluflügeln wird dazu in das Glas gegeben. Nun hängt das Windrad an einem Faden in das Glas und wird oben durch das Schaschlikstäbchen gehalten. Das Marmeladenglas stellen die Kinder schließlich in die Sonne. Durch die Wärme und die Reflexion des Sonnenlichts durch die Aluflügel heizen sich die schwarzen Flügel auf. Die kleine Mühle beginnt, sich im Glas zu drehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn