Blog - Neujahrskarten ganz einfach mit den Kleinkindern basteln


26.12.2018

Neujahrskarten zu verschicken ist der beliebteste Brauch in Japan. Diese Karten sind häufig handgefertigt, mit Pinsel oder Stiften gestaltet oder mit Stempeln dekoriert. Solche Karten können auch schon Ihre Kleinkinder gestalten und somit Freunden und Verwandten Glückwünsche zukommen lassen. Dabei fördern Sie gleichzeitig auch noch die Feinmotorik und die Kreativität der Kleinkinder.

Das wird gebraucht:

  • 1 Rolle Alufolie
  • Fingerfarbe in verschiedenen Farben
  • 1 Schälchen pro Farbe
  • 1 Stück weißen Tonkarton in der Gr. 20 cm x 30 cm pro Karte

So wird’s gemacht:

Geben Sie die Fingerfarbe in die Schälchen. Knicken Sie den Tonkarton mittig, sodass eine Karte entsteht. Der Falz sollte dabei hochkant sein. Reißen Sie von der Alufolie ein Stück von ca. 20–30 cm ab. Dieses knüllen die Kleinkinder zusammen. Dabei soll die Oberfläche möglichst uneben sein.

Dann können sie auch schon kreativ die Karten bestempeln. Hierzu tauchen die Kleinkinder die Aluminiumkugel in die Farbe und stempeln dann ein Muster auf die Karte. Das geht kinderleicht.

Wenn die Karte fertig ist, legen die Kleinkinder diese zum Trocknen zur Seite. Schreiben Sie anschließend ein paar nette Grußworte hinein. Wenn die Kinder die Karten selbst übergeben, können sie gleich die Reaktion auf ihren Gruß miterleben. Ein besonderes Highlight ist es, wenn Sie die Karten zusammen mit den Kleinkindern zur Post bringen und verschicken.

Sie können solche Karten auch an wichtige Personen Ihrer Kita schicken, z. B. an den Träger, die anderen Kitas, den Pastor, den Bürgermeister etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2019 Verlag PRO Kita, Bonn