Blog - Schatzsuche mit Kindern im Schaum – ein spannendes Training für die Feinmotorik


10.07.2018

Dieses Spiel bietet sich für Kleinkinder an, die schon erste Erfahrungen mit dem Schaum gemacht haben, auch wenn sie noch Scheu vor dem Schaum haben. Das blinde Suchen nach den Tieren fördert die taktile Wahrnehmung und zugleich die Feinmotorik der Kleinkinder.

Das brauchen Sie:

  • 1 Rasierschaum ohne künstliche Duftstoffe
  • 1 großes Wäschefass (einen Wäschekorb ohne Löcher)
  • 5–6 kleine Plastiktiere
  • 1 feuchter Waschlappen

So wird’s gemacht

Stellen Sie das Wäschefass auf dem Rasen. Ziehen Sie die Kleinkinder bis auf den Body oder die Windel aus. Dann setzen sich die Kleinkinder um das Fass herum. Das eigentliche Angebot beginnt. Stellen Sie die Tiere in das Fass und sprühen Sie den Rasierschaum über die Tiere. Ruck, zuck sind alle Tiere im Schaum versteckt, und schon kann die spannende Schatzsuche beginnen.

Sicherlich werden die Kleinkinder sogleich in den Schaum greifen und sich auf die Suche nach den Tieren begeben. So verlieren selbst zurückhaltende Kleinkinder schnell die Scheu vor dem Material. Sobald alle Tiere gefunden wurden, versteckt ein Kleinkind diese wieder im Schaum. Eine neue, spannende Suche beginnt.

So motivieren Sie zurückhaltende Kleinkinder

Führen Sie dieses Angebot mit ängstlichen Kleinkindern durch, geben Sie zunächst nur so viel Schaum in die Wanne, dass gerade noch die Ohrenspitzen der Tiere zu sehen sind. So können die Kleinkinder diese noch erahnen und werden motiviert, sie herauszuziehen. Sicherlich werden die Kleinkinder versuchen, diese an den Ohren aus dem Schaum zu fischen.

Das fördert die Feinmotorik und schafft erste Berührungen mit dem Schaum. Erhöhen Sie die Schaummenge schrittweise, und bald werden die Kleinkinder die Scheu verloren haben.

Spielvariante: Je kleiner die zu suchenden Gegenstände sind, desto mehr Feinmotorik ist gefragt. Anstatt Tiere können Sie auch Glasnuggets verstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn