Geschenke für Erzieher: Was Eltern beachten müssen


09.12.2022

Erzieher sind wichtige Personen im Leben von Kindern und somit auch von Eltern. Sie verbringen viel Zeit mit dem Nachwuchs, kennen die Sorgen und Probleme der Kleinen und begleiten sie als wichtige Bezugsperson auf ihrem Weg durch die Kindheit. Um sich als Eltern dafür zu bedanken und Erzieher bei verschiedenen Gelegenheiten mit kleinen Geschenken zu überraschen, gibt es verschiedene Anlässe. Bei Geschenken für Erzieher müssen Sie jedoch einiges beachten – schließlich darf nicht jeder Erzieher Geschenke annehmen, erst recht nicht, wenn sie einen gewissen Geldwert haben. 

Geschenke für Erzieher: Was müssen Eltern beachten?

Wollen Sie als Eltern den Erziehern Ihres Kindes ein Geschenk machen, müssen Sie dabei beachten, dass viele Erzieher Angestellte des öffentlichen Dienstes sind. Nach § 3 Abs. 2 TVöD dürfen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes keine Geschenke oder Vergünstigungen annehmen. Bis zu einem Wert von 25 Euro werden Geschenke meist geduldet, alles darüber hinaus kann Erzieher in ernste Schwierigkeiten bringen.

Am besten sprechen Sie im Vorfeld mit dem Träger und informieren sich darüber, bis zu welchem Betrag Geschenke zugelassen sind. Es gibt auch Träger, die keinerlei geldwerte Geschenke zulassen. Handelt es sich nicht um einen kommunalen oder kirchlichen, sondern einen freien Träger, dann gilt die Regelung nicht. Allerdings gibt es dennoch Arbeitgeber, die geldwerte Geschenke kritisch sehen. 

Um sicherzugehen, dass Sie den richtigen Rahmen treffen und ein Geschenk auswählen, dass Freude bereitet anstatt Schwierigkeiten, sollten Sie sich daher im Vorfeld in jedem Fall informieren. Während einige Träger in Geschenke bis zu 5 Euro einwilligen, sind andere mit 20 oder 25 Euro einverstanden.

Es kann auch dazu kommen, dass der Elternbeirat Geld von mehreren Eltern sammelt und ein größeres Gemeinschaftsgeschenk gekauft wird. Auch dieses sollte im Vorfeld mit dem Träger der Einrichtung abgestimmt werden, um den Erziehern Ärger zu ersparen.

Was müssen Erzieher beachten?

Erzieher können ebenfalls mit dem Träger beim Start in den Job abklären, welche Geschenke sie annehmen dürfen. Wenn der Träger das Annehmen von Geschenken untersagt, dann sollten sich Erzieher daran halten, um Ärger zu vermeiden. Geschenke müssen in einem solchen Fall zurückgewiesen werden, auch wenn es schwerfällt. Um solche unangenehmen Situationen zu vermeiden, liegt es an den Eltern, sich im Vorfeld zu informieren und sich dann an den gesetzten Rahmen zu halten.

Im besten Fall informieren Träger im Rahmen einer Teamsitzung darüber, dass keine Geschenke oder nur Geschenke bis zu einem bestimmten Wert angenommen werden dürfen und wie im Falle eines zu teuren Geschenks rechtssicher damit umgegangen wird. Auch Erzieher sollten dies klar an die Eltern kommunizieren. Das erspart allen eine unangenehme Situation. 

Welche Geschenke für Erzieher können Sie bedenkenlos verschenken?

Einige Geschenke stellen nie ein Problem dar, da sie keinen wirklichen Geldwert haben, sondern in erster Linie einen symbolischen Wert haben. Das sind:

  • Eine handgeschriebene Dankeskarte mit netten Worten, zum Beispiel wenn ein Kind die Kita verlässt oder auch wenn ein Erzieher die Kita verlässt
  • Eine Tüte selbstgebackene Plätzchen zur Weihnachtszeit
  • Ein Gruppenfoto der Kinder mit einer Danksagung auf der Rückseite
  • Ein selbstgebackener Kuchen
  • Ein von den Kindern schön bemalter Stein
  • Ein selbstgemaltes Bild

Solche Geschenke für Erzieher drücken schon viel aus und sind gut geeignet, wenn Sie unsicher sind, was Sie Erziehern schenken können. Am besten schenken Sie solche Geschenke mit mehreren Eltern zusammen – damit der Verdacht der Vorteilnahme im Amt auch wirklich unter keinen Umständen aufkommt.

Welche Geschenke für Erzieher passen zu verschiedenen Anlässen?

Wenn Sie im Vorfeld geklärt haben, bis zu welchem Wert Sie etwas verschenken können, dann haben Sie je nach Anlass zahlreiche Geschenkeoptionen.

Danke sagen ❤

Auch ohne konkreten Anlass können Sie einfach so zwischendurch mal Danke sagen, um die Arbeit der Erzieher zu würdigen:

  • Eine Packung Merci-Schokolade
  • Ein Schlüsselanhänger mit einem „Danke“-Symbol
  • Eine Pflanze in einem vom Kind gestalteten Blumentopf
  • Ein Notizbuch, in dem Fotos des Kindes kleben und persönliche Dankesbotschaften festgehalten sind
  • Ein Gutschein für ein Massagestudio

Weihnachten 🎄

Zur Weihnachtszeit werden in vielen Kitas Plätzchen und Kuchen verschenkt und die Erzieher bekommen von vielen Eltern kleine Geschenke geschenkt. Passend zum Anlass sind:

  • Eine schöne Kerze und ein Kerzenhalter
  • Eine Teetasse und ein ausgewählter Tee
  • Weihnachtsbaumschmuck 
  • Ein Gutschein für ein Geschäft oder einen Online-Händler
  • Ein Buch

Geburtstag 🍰

Wenn Sie wissen, wann ein Erzieher Geburtstag hat, dann können Sie ruhig ein Geschenk überreichen. Geeignet sind:

  • Blumen
  • Trockenblumen, die lange halten
  • Eine Blumenvase
  • Pralinen
  • Ein Kinogutschein

Abschied eines Kita-Kindes 👍

Wenn ein Kind die Kita verlässt, können Sie sich als Eltern bei den Erziehern bedanken:

  • Ein Strauß Blumen und eine Karte mit Dankesworten
  • Ein Büchergutschein
  • Eine mit „Danke“ und einem persönlichen Grußwort bedruckte Kaffeetasse
  • Eine Schachtel Pralinen oder andere Süßigkeiten
  • Spielzeug oder ein Kinderbuch, das sie in der Einrichtung nutzen können

Müssen Sie Erziehern etwas schenken?

Geschenke für Erzieher sind kein Muss. Von daher bleibt es den Eltern selbst überlassen, ob sie den Erziehern zu einem Anlass oder auch einfach nur so eine nette Aufmerksamkeit mitbringen wollen oder nicht. Mit einem Geschenk drücken Sie jedoch Wertschätzung für die Arbeit der Erzieher aus und tragen so dazu bei, dass Erzieher ihren Job gerne machen. 

Schließlich handelt es sich um einen verantwortungsvollen Job, der sich mit der Erziehung Ihres Kindes befasst – da kann man schon mal Anerkennung zeigen. Da diese nicht unbedingt monetär sein muss, haben somit auch Familien mit weniger Geld die Möglichkeit, sich bei Erziehern zu bedanken, schließlich sind eine Dankeskarte oder Plätzchen keine große Investition.

Fazit: Geschenke für Erzieher sollten gut überlegt sein

Die Kita-Zeit ist eine prägende Zeit für Eltern und Kinder und sich bei den Erziehern dafür zu bedanken, zeigt Anerkennung und Wertschätzung. Auch zu Weihnachten oder zum Geburtstag der Erzieher liegt es nahe, eine kleine Aufmerksamkeit zu verschenken. Allerdings dürfen Erzieher, die im öffentlichen Dienst arbeiten, häufig keine geldwerten Geschenke annehmen und wenn dann höchstens bis zum Wert von 25 Euro. Andernfalls kann dies als geldwerter Vorteil und als Verdacht der Vorteilnahme im Amt gesehen werden. 

Um nicht in unangenehme Situationen zu geraten, sollten Eltern im Vorfeld abklären, ob sie Erziehern etwas schenken dürfen. Für einen Betrag von bis zu 25 Euro gibt es viele mögliche Geschenkideen. Doch auch wenn keine geldwerten Geschenke gemacht werden dürfen, gibt es viele Wege, Danke zu sagen.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Betreuung von Babys – Eingewöhnung erleichtern dank sensibler Signalwahrnehmung

12. Juni 2022

Immer häufiger suchen Eltern nach einer Möglichkeit, ihr Kind schon wenige Monate nach der Geburt in verantwortungsbewusste Hände zu geben. Die Wiederaufnahme der Berufstätigkeit ist hier der wohl wichtigste Grund, denn nicht...

Informationen rund um die Betreuung und Körpersprache von Babys

Beschwerden von Eltern in der Kita: 5 Phasen eines zielorientierten Konfliktgesprächs

5. November 2013

„Können Sie nicht darauf achten, dass sich Jonas beim Essen weniger bekleckert? Immer kann ich ihn dann total vollgeschmiert mit nach Hause nehmen“,poltert Frau Waltermeier schon los, kaum dass sie den Raum richtigbetreten...

Mehr erfahren

5 praktische Tipps, wie Sie Flüchtlinge willkommen heißen

20. Juni 2017

Jetzt sind es nicht mehr nur Fernsehbilder, die über den Zustrom von Flüchtlingen berichten. Die Familien auf der Flucht vor Krieg und Terror sind an Ihrer Kita-Tür angekommen. Denn jeder 7. Flüchtling ist jünger als 6 Jahre,...

Mit diesen Tipps heißen Sie Flüchtlinge professionell willkommen



© 2022 Verlag PRO Kita, Bonn