Warum Sie zukünftig ein aktives Personalmanagement benötigen


27.02.2017
Share Button

In den letzten Jahren hat sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt stark verändert. Qualifizierte und kompetente Fachkräfte zu finden wird immer schwieriger. In vielen Regionen machen die Träger und die Leitungen die Erfahrung, dass sie ausgeschriebene Stellen nur sehr schwer besetzen können. Es gehen – wenn überhaupt – nur wenige Bewerbungen ein. Auf diese veränderte Situation auf dem Personalmarkt müssen Sie reagieren. Die Lösung: Etablieren Sie ein aktives Personalmanagement.

 

 

So etablieren Sie ein aktives Personalmanagement

Ein aktives Personalmanagement bedeutet, dass Sie nicht einfach abwarten was geschieht, sondern geplant und gezielt Maßnahmen ergreifen, um neue Mitarbeiterinnen zu gewinnen und die vorhandenen zu halten und weiterzuentwickeln. Damit setzen Sie 3 zentrale Ziele um:

  • Die Suche nach Erfolg versprechenden Wegen der Personalgewinnung.
  • Die Weiterentwicklung und Weiterqualifikation Ihrer Mitarbeiterinnen. Sie wollen Ihr Team auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen und fachlichen Diskussion halten und Ihre Arbeit an den neuen Erkenntnissen und Anforderungen ausrichten.
  • Der Arbeitsplatz in Ihrer Kita soll möglichst attraktiv sein. Wenn Sie um Arbeitskräfte konkurrieren, müssen die Arbeitsbedingungen gut sein, damit sich die Bewerberinnen für Ihre Kita entscheiden.

Die notwendigen Maßnahmen zur Umsetzung dieser Ziele können Sie als Leitung nicht allein etablieren. Sie benötigen die Unterstützung Ihres Teams und vor allen Dingen Ihres Trägers.

 

Klären Sie Verantwortlichkeiten

Das Thema „Personalmanagement“ umfasst viele unterschiedliche Aspekte. Grundsätzlich liegt das Thema „Personal“ in der Verantwortung des Trägers. Er stellt die Mitarbeiterinnen ein und seine Unterschrift ist letztlich für alle personalrechtlichen Maßnahmen, wie z. B. Eingruppierung oder Personalbuchhaltung, notwendig.

Aber viele Aspekte des Personalmanagements werden im Alltag von der Leitung – also Ihnen – umgesetzt. Klären Sie mit Ihrem Träger, welche Aspekte der Personalführung er an Sie als Leitung delegiert.

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Legen Sie ein Eingewöhnungskonzept fest, das für die ganze Kita gilt

29. Juli 2017

Die Eingewöhnungsphase stellt besonders für die neuen Kinder anfangs eine hohe Anforderung dar. Auch für die Eltern der neuen Kinder und Ihre pädagogischen Mitarbeiter steckt die Eingewöhnungszeit voller Herausforderungen.... Eingewöhnungskonzept ansehen

Einarbeitung in der Kita: So arbeiten Sie Ihre neue Kollegin ein

14. Oktober 2015

Ob Sie selbst in ein neues Arbeitsfeld eingearbeitet werden oder ob Sie eine neue Kollegin in der Kita einarbeiten sollen: Spätestens nach Ablauf der Probezeit muss darüber entschieden werden, wie es weitergehen soll. Wenn es... Mehr erfahren

Anmelde- und Aufnahmegespräch mit den Flüchtlingseltern

18. August 2017

Das Anmeldegespräch mit den Flüchtlingseltern ist eine besondere Herausforderung für Sie als Leitung wie auch für Ihre Kollegen. Wegen der Sprachbarriere ist die Verständigung oft schwer. Um die Verständigung zu erleichtern,... So gestalten Sie das erste Gespräch mit den Flüchtlingseltern



© 2017 PRO Verlag, Bonn