Den Tagesablauf transparent machen – So haben Eltern und Kinder alles im Blick


03.07.2015
Share Button

Der Tagesablauf ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal Ihrer pädagogischen Arbeit. Er bietet den Kindern Halt und Sicherheit für die Zeit, die sie in der Kita verbringen. Immer gleiche Rituale und Abläufe ermöglichen ihnen Orientierung, ein großes Maß an Verlässlichkeit und selbstständigem Handeln in den vorgegebenen Strukturen des Tages. Für die Eltern ist es von großer Bedeutung zu erfahren, wie ihr Kind den Tag verbringt und mit welchen Ak-tivitäten es sich beschäftigt. Kennen die Eltern die Tagesstruktur in der Krippe, können sie den Familienalltag am Wochenende daran anpassen, beispielsweise die Schlaf- und Essenszeiten. Das Kind muss sich somit nicht immer wieder neu an den jeweiligen Tagesablauf anpassen und kann sich entspannt in dem gewohnten Ablauf bewegen. Erfahren Sie nun, wie Sie den Tagesablauf für Eltern und Kinder transparent machen können.

Die Zusammenarbeit mit Eltern

Zunächst sollten Sie den Eltern einen groben Überblick über Ihre Tagesstruktur geben. Dazu fassen Sie die wichtigsten Strukturpunkte in Tabellenformzusammen. Denken Sie daran, die Uhrzeit, den Namen der Spielphase oder der Aktion sowie die jeweils beispielhaften Aktivitäten übersichtlich einzutragen.

Fotos sagen mehr als 1.000 Worte
Den vorangegangenen vorgestellten Tagesablauf ergänzen Sie, indem Sie exemplarisch Fotos aus dem Kindergartenalltag bzw. aus den verschiedenen Phasen anfügen. So können die Eltern sich mehr unter den jeweiligen Aktivitäten ihrer Kinder vorstellen und die Kinder selbst können den Tagesablauf anhand der Fotos ebenfalls nachvollziehen.

Kreative Darstellung des Tagesablaufs
Gestalten Sie zunächst Handabdrücke aus Fingerfarbe mit den Kindern. Nach dem Trocknen schneiden Sie diese aus und kleben sie untereinander auf einen langen Pappstreifen. Auf den Handabdruck schreiben Sie dann mit einem schwarzen Filzstift die Überschrift zur jeweiligen Aktivität im Tagesablauf, beispielsweise „Bringzeit“. Die oben beschriebenen Fotos kleben Sie dann jeweils rechts daneben.

 

Praxistipp:
Neben der visuellen und eher allgemeinen Darstellung des Tagesablaufs sollten Sie in den regelmäßigen Tür-und-Angel-Gesprächen die Eltern über die Erlebnisse ihres Kindes informieren. Projektthemen können Sie gesondert anhand von Fotos dokumentieren und für die Eltern und Kinder auf einem Plakat zusammenstellen.

foto_kita

Share Button

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Elterntipps zur Vorbereitung von Kleinstkindern auf Nachwuchs

15. April 2016

Lennart ist 2 ½ Jahre alt und besucht Ihre Kita. Seine Mutter ist schwanger und erwartet in 6 Monaten ihr 2. Kind. Die Mutter fragt Sie als Erzieherin und Bezugsperson von Lennart, wann und wie sie Lennart... So bereiten Sie Kita-Kinder auf den Nachwuchs vor

9 Tipps, wie Sie sich und damit Ihre Arbeitskraft stärken

18. März 2015

Es gibt Tage, da gehen Sie voller Elan von der Arbeit nach Hause: Vieles konnte an diesem Tag bewegt werden, ein gutes Gespräch fand ebenso statt wie die Erledigung einer lang aufgeschobenen Tätigkeit. Und dann gibt es diese... Mehr erfahren

Kita-Eltern-Aktion: eine bodennahe „Fühlstraße“ gestalten

24. August 2016

Beziehen Sie Eltern mit ein, wenn es um eine sinnvolle Raumgestaltung in Ihrer Kita oder Krippe geht. An einem Eltern-Kind-Aktionstag können Sie gemeinsam eine „Fühlstraßen- Deko“ an einer Wand Ihres Gruppenraumes... So organisieren SIe die lustige Kita-Eltern-Aktion



© 2017 PRO Verlag, Bonn