Basteln mit Krippenkindern: Das Flaschen-U-Boot


04.07.2016
Denken Sie beim Basteln zuerst an die größeren Kindergartenkinder? Mit einigen kleinen Veränderungen gelingt so manches auch mit Ihren Kleinsten. Probieren Sie die folgende Bastelidee doch einfach mal mit den Kleinsten aus! Sie werden sehen, wie viel Spaß die Kinder beim Basteln haben. Denn was gibt es Schöneres, als im Wasser zu plantschen? Und mit einem selbst gebauten U-Boot macht es noch mehr Spaß!

 

Das wird für die Bastelidee gebracht:

  • Plastikflasche mit Deckel
  • kleiner Joghurtbecher
  • farbige Bastelfolie
  • buntes Klebeband
  • Flitterpartikel
  • wasserfeste Farbe
  • Pinsel
  • Heißkleber
  • Trichter

Bastelanleitung „Das Flaschen-U-Boot“:

Die Kinder lösen die Etiketten von den Flaschen. Plastikbanderolen lassen sich in der Regel gut abschneiden, aufgeklebte Papieretiketten werden aufgeweicht und abgezogen. Danach können die Flaschen außen mit dem Klebeband verziert werden. Anschließend geben die Kinder einige Streifen der Folie sowie den Flitter hinein, schrauben die Flasche zu und legen sie der  Länge nach auf den Tisch. Durch die elektrostatische Aufladung verteilen sich die Folie und die Flitterpartikel an der Innenwand der Flasche und sor- gen für einen schönen Effekt. Für den „Turm“ des U-Bootes den Becher bemalen und nach dem Trocknen mit Heißkleber auf die Seitenwand (lange Seite des Flaschenkörpers) kleben. Nun füllen die Kinder noch etwas Wasser ins U-Boot, damit es tauchen kann.

Das sagen unsere Leser

Für „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ habe ich mich entschieden, weil es zu diesem Thema kaum professionelle, verlässliche Literatur gab. Ganz toll finde ich neben den langfristig erprobten Tipps und Liedern für die Kleinsten die entwicklungspsychologischen Beiträge. Unterstützt wird das Ganze durch praxisnahe Hilfe wie z. B. Beobachtungsbögen. Dadurch bin ich auch auf schwierige Elterngespräche optimal vorbereitet. Und zu den relevanten Themen wie beispielsweise Trotz und Sauberkeit bekomme ich immer die neuesten Erkenntnisse geliefert: So kopiere ich dann auch manchmal etwas für unsere Eltern-Infowand. „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ ist für mich eine tolle Unterstützung in meinem Arbeitsalltag!

Sonja Großmann-Bott, Kindergarten unterm Regenbogen, Höfen

Unsere AWO Kita-Einrichtung ist schwerpunktmäßig auf 0- bis 3-Jährige ausgerichtet, und für uns ist „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ die perfekte Unterstützung: Obwohl wir seit über 30 Jahren mit Kindern unter 3 arbeiten, sind wir dankbar für all die neuen Anregungen und die praxisorientierten Angebote aus „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“. Gerade im Bereich Entwicklungspsychologie hat sich so viel getan, dass es wunderbar passt, hier immer topaktuell informiert zu sein. „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ ist eine tolle Sache!

Christel Kamprath, AWO Kita Rotkäppchen, Allstedt

Ich bin von „Fördern & gestalten in der Kita“ begeistert. Der Dienst ist für mich eine riesen Arbeitserleichterung.

Frauke Schmidt, Flensburg

Die knappe Personalsituation ist schon erdrückend. Dazu kommt auch noch, dass die Ausbildung heutzutage viel zu lange dauert. Und genormt ist sie auch nicht. Jedes Bundesland macht das doch für sich. Da weiß keiner genau Bescheid was läuft. „Kita-Leitung in der Praxis“ hilft uns da schon in vielen Situationen weiter. Gerne nutze ich die pädagogischen Tipps. Auch meine Kolleginnen freuen sich immer über die Ratschläge von Frau Lachnit.

Anja Schmidt, Hennef


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Last-Minute-Idee: schnelle Weihnachtskarten mit Kindern basteln

28. November 2016

Oftmals kommt uns die Adventszeit sehr kurz vor. Manchmal steht Weihnachten auch ganz plötzlich vor der Tür. Mit dieser Last-Minute-Bastelidee bieten Sie den Kindern tolle Anregungen, die schnell umzusetzen sind und nicht viel...

Hier gehts zur Bastelanleitung

Ein Oster-Bastelabend mit allen Eltern

16. März 2018

Um die soziale Gemeinschaft der Eltern zu fördern, nehmen Sie das Osterfest zum Anlass für einen gemeinsamen Bastelabend. Beziehen Sie in die Vorbereitungen auch den Elternbeirat mit ein, da er meist besser über die Wünsche...

Mehr erfahren

1 Stapel Gefühlskarten – 6 Ideen, um mit den Kindern über ihre Gefühle zu sprechen

24. November 2017

Kinder haben noch keine Worte für den roten Feuerball, den sie manchmal in ihrem Bauch spüren oder das Kribbeln in den Beinen, das verhindert, dass sie still sitzen. Denn es ist ein echter Lernprozess, einen guten Zugang zu...

So helfen Gefühlskarten, um über Gefühle zu sprechen



© 2017 PRO Verlag, Bonn