Prima Klima! Verbessern Sie mit einem Experiment die Beziehungen unter den Kindern


01.02.2019

Welche Bilder kommen Ihnen in den Sinn, wenn Sie an Sonnenstrahlen denken? Wärme, Licht oder das lebendige Gefühl, das man an einem schönen Sommertag spürt?

„Experiment Sonnenstrahlen“ – so könnte Ihr nächstes Vorschul-Projekt heißen. Jedes Kind wird zum Sonnenstrahl für ein anderes Kind. Sie werden sehen: Überraschend schnell ändert sich das Klima in Ihrer Gruppe. Klären Sie im Team zunächst, welcher Zeitraum sich dafür eignet, z. B. eine Woche.

1. Schritt: Wecken Sie Neugier

Wecken Sie das Interesse der Kinder, machen Sie sie neugierig auf Ihr neues Projekt. Beginnen Sie zunächst mit der Sonne. „Warum ist die Sonne so wichtig für uns?“ Anschließend übertragen Sie die Erkenntnisse auf das Miteinander der Kinder. Sie fragen:

  • Können Menschen wie Sonnenstrahlen für andere sein?“, und:
  • Wie gelingt euch das?“

Sicher haben die Kinder dazu viele Ideen. Diese malen sie im Anschluss auf. Wie Sonnenstrahlen hängen sie diese Bilder um ein großes gelbes und rund ausgeschnittenes Plakat auf. In die Mitte schreiben die Kinder ihre Namen.

2. Schritt: Die Sonne geht auf – der Start

Im nächsten Schritt erklären Sie den Kindern Ihr Vorhaben – Ihr „Experiment Sonnenstrahlen“. Dazu fotografieren Sie alle Kinder. Drucken Sie die Bilder aus oder lassen Sie diese entwickeln. Ein kleines Format, z. B. Passbildgröße, reicht in jedem Falle aus.

Dann schmücken Sie die Mitte Ihres Besprechungskreises mit gelben Tüchern und stellen eine schöne Kiste in die Mitte. Dort hinein legen Sie die Bilder der Kinder.

Ich möchte euch jetzt zu einem spannenden Experiment einladen. Die 1. Schwierigkeit liegt darin, ein Geheimnis zu bewahren. Meint ihr, dass ihr das schafft? Dann darf jetzt jeder von euch ein Bild aus der Kiste ziehen. Das haltet ihr verdeckt. Zeigt und erzählt es den anderen Kindern nicht. Für das Kind, das ihr auf eurem Bild seht, seid ihr ab jetzt ein Sonnenstrahl. Dazu könnt ihr ihm gute Gedanken schicken, ihm helfen, mit ihm spielen oder – ganz heimlich – ihm ein schönes Bild oder einen besonderen Stein schenken. Welche Ideen habt ihr noch?

Zieht ein Kind sein eigenes Foto, darf es das natürlich wieder zurücklegen und ein anderes ziehen. Anschließend sammeln Sie alle Fotos wieder ein. Denken Sie auch daran, die Eltern über Ihr Projekt zu informieren. Denn sicher erzählen die Kinder zu Hause von den „Sonnenstrahlen“.

3. Schritt: Unterstützen Sie mit Zeit und Gelegenheiten

Während des Projekts brauchen die Kinder Ihre Begleitung und Unterstützung. Wählen Sie einen Zeitraum, der frei von Zeitdruck oder Vorbereitungen für andere Aktionen ist. Dann geben Sie den Kindern Impulse, wenn es nötig sein sollte.

Beispielsweise ist es eine besondere Überraschung, wenn ein Kind ein Bild von einem anderen Kind unter seinem Teller oder in seinen Schuhen findet.

Zusätzlich können Sie eine „Geschenkewerkstatt“ anbieten. Dabei geben Sie Anregungen und Material, um z. B.

  • Freundschaftsbänder zu knüpfen,
  • Ketten zu fädeln,
  • Steine zu bemalen,
  • Schachteln zu basteln und zu verzieren usw.

Bestärken Sie die Kinder auch darin, ihr Geheimnis für sich zu behalten.

4. Schritt: „Warst du mein Sonnenstrahl?“ Die Auflösung

Zum Ende des Experiments lösen Sie auf, welcher Sonnenstrahl für wen schien. Dazu basteln die Kinder kleine Sonnen, die sie mit Glitzer, Glassteinchen oder etwas anderem Wertvollen bekleben und verzieren.

Zunächst raten die Kinder, wer es wohl so gut mit ihnen gemeint hat. Anschließend lüften die „Sonnenstrahlen“ ihr Geheimnis. Die gebastelten Sonnen werden mit einem „Danke!“ an die „Sonnenstrahlen“ verschenkt.Je nachdem, wie eifrig die Kinder das Experiment aufnehmen, geht es in eine weitere Runde, in der neue Kinder gezogen werden.

Oder das Projekt wird abgeschlossen. Sicher stellen Sie schnell fest: Das Klima in Ihrer Gruppe verändert sich schon während des Projektes. Die Kinder in Ihrer Einrichtung nehmen sich sehr aufmerksam wahr und es entstehen neue Beziehungen – sie haben einfach eine ganz besondere „Ausstrahlung“!

Oder das Projekt wird abgeschlossen. Sicher stellen Sie schnell fest: Das Klima in Ihrer Gruppe verändert sich schon während des Projektes. Die Kinder in Ihrer Einrichtung nehmen sich sehr aufmerksam wahr und es entstehen neue Beziehungen – sie haben einfach eine ganz besondere „Ausstrahlung“!

Je nachdem, wie eifrig die Kinder das Experiment aufnehmen, geht es in eine weitere Runde, in der neue Kinder gezogen werden. Oder das Projekt wird abgeschlossen.

Sicher stellen Sie schnell fest: Das Klima in Ihrer Gruppe verändert sich schon während des Projektes. Die Kinder in Ihrer Einrichtung nehmen sich sehr aufmerksam wahr und es entstehen neue Beziehungen – sie haben einfach eine ganz besondere „Ausstrahlung“!


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

So vielfältig setzen Sie diese einfache Sockenpuppe im Krippenalltag ein und fördern spielerisch!

16. November 2018

Puppen, Stofftiere und andere Figuren üben seit jeher eine hohe Anziehungskraft auf Kleinkinder aus. Schnell finden auch die Jüngsten einen Zugang zu großen Kulleraugen, märchenhaftem Aussehen und den großen Emotionen der...

So basteln Sie eine einfache Sockenpuppe und setzten diese ein.

Experiment für Kita-Kinder: Flitzende Lichtkegel

6. Januar 2017

Mit diesem Experiment fördern Sie die visuelle Wahrnehmung der Kinder. Mit den Augen verfolgen sie die sich schnell bewegenden Lichtkegel. Ganz fasziniert davon, können sie nicht schnell genug die Taschenlampen flitzen lassen....

Hier gehts zum Experiment

Jetzt treibt’s der Winter bunt – tolle Ideen für Kunstwerke im Kalten

18. Januar 2018

Draußen sieht alles trist und grau aus. Es fehlen die Farben und der Schnee hat auch seine besten Zeiten hinter sich? Dann verwandeln Sie jetzt Ihren winterlichen Garten in ein Künstleratelier! Denn mit einfachen Techniken und...

3 kreative Ideen für einen bunten und fröhlichen Januar.



© 2019 Verlag PRO Kita, Bonn