Bilder blind malen – wer schafft es?


19.02.2014

Malen kann jedes Kind. Doch wem gelingt ein Bild, wenn er nicht sieht, was er malt? Probieren Sie dieses kleine Experiment mit den Kindern aus und staunen Sie über die Ergebnisse. Ganz nebenbei erleben Kinder, wie es ihnen mit einem Handicap ergeht und wie sie trotz Einschränkung Herausforderungen meistern können.

Das wird gebraucht

  • Papier
  • Stifte
  • Tuch zum Augen verbinden

So wird’s gemacht

Bitten Sie die Kinder, paarweise zusammen zu gehen. Stellen Sie jedem Paar ein Blatt Papier und Stifte zur Verfügung. Einem Kind werden jeweils mit einem Tuch die Augen verbunden. Das andere Kind übernimmt nun die Rolle des Sehens für seinen Partner. Nun überlegen die beiden Kinder gemeinsam, was sie malen wollen. Das Kind mit den verbundenen Augen bekommt nun einen Stift. Das sehende Kind unterstützt seinen Partner, indem es die Hand des Kindes zur Blattmitte führt.

Nun beginnt das Kind mit den verbundenen Augen, das vereinbarte Bild zu malen. Das andere Kind darf dabei mit Worten unterstützen, z. B. „Etwas weiter hoch. Hier ist das Blatt zu Ende.“ Ist das malende Kind seiner Meinung nach mit dem Bild fertig, hilft ihm sein Partner beim Abnehmen der Augenbinde. Schließlich können die beiden das fertige Bild bestaunen. Ist das entstanden, was die Kinder vorher vereinbart hatten? Dann werden die Rollen getauscht.


Weitere Beiträge zu diesem Thema:

Eine selbstgebaute Bewegungsbaustelle sorgt für mehr Bewegung im Kita-Alltag Ihrer Kinder

14. Dezember 2017

Eine regelmäßige Bewegung bildet den Grundstein für eine gesunde Entwicklung Ihrer Kita-Kinder. Baustellen wirken auf Kinder faszinierend. Sie können dort viel beobachten. Früher war es üblich, dass Kinder auf einer...

Durch eine Bewegungsbaustelle werden ebenso die sozialen, emotionalen und intellektuellen Fähigkeiten gefördert.

Schon Kleinkinder können anderen Menschen helfen – So fördern Sie dieses Verhalten aktiv

10. Oktober 2018

Kleinkinder sind bereits ab dem 2. Lebensjahr in der Lage, anderen Menschen zu helfen. Helfen gehört wie Teilen und Trösten zu den prosozialen Verhaltensweisen. Diese lernen Kleinkinder durch Vorbilder. Ich zeige Ihnen, wie Sie...

So fördern Sie soziales Verhalten schon bei Kleinkindern.

Selbstbewusstsein: Brauchen unsere Kinder mehr oder weniger?

13. April 2020

Lars sagt: „Mama, ich kann das nicht!“ – Larissa sagt: „Na klar, das kann ich doch schon!“ Kaum zu erraten, aber unseren beiden Beispielkindern mangelt es an Selbstbewusstsein. Das ängstlich-zurückhaltende Kind Lars...

Mehr erfahren



© 2023 Verlag PRO Kita, Bonn