Blog - „Luftballon-Zauberei“? Ein Experiment


18.02.2016

Luftballons habt ihr vermutlich immer in eurer Kita vorrätig. Dieser kleine Zaubertrick mit Luftballons und Nadel wird Kinder begeistern. Anschließend könnt ihr mit den Kindern dem „zauberhaften Phänomen“ auf den Grund gehen.

Das wird gebraucht:

  • 2 aufgeblasene Luftballons
  • 1 Nadel
  • transparenter Klebestreifen

So wird’s gemacht:

Nehmt die beiden Luftballons in die Hand, und zeigt diese den Kindern. Einen der Ballons habt ihr vorher präpariert: Dazu habt ihr an eine Stelle ein Stück transparenten Klebestreifen geklebt. Fragt die Kinder, was passiert, wenn ihr mit einer Nadel in den Luftballon stecht. Legt den Ballon mit dem Klebestreifen beiseite. In den anderen Ballon stecht ihr mit der Nadel. Jetzt passiert, was die Kinder sicherlich vermutet haben: Der Luftballon zerplatzt. Erklärt den Kindern nun, dass ihr den anderen Luftballon „verzaubern“ könnt, so dass er nicht durch das Einstechen der Nadel zum Platzen gebracht werden kann. Nehmt den präparierten Luftballon, und murmelt einen Zauberspruch.

Dann steht ihr mit der Nadel an der Stelle mit dem Klebefilm ein. Die Kinder werden staunen: Der Ballon platzt nicht. Allerdings hat der Ballon dennoch ein kleines Loch und wir nach und nach an Luft verlieren.

Zeigt den Kindern anschließend, warum der Luftballon nicht geplatzt ist: Durch den Klebestreifen wird die Spannung an der Einstichstelle reduziert. Er verstärkt den Ballon dort wie eine „2. Haut“.

Tipp: Lasst die Kinder im Anschluss selbst mit Luftballons, Klebestreifen und Nadel das Experiment versuchen.

No Banner to display

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn