Blog - Oster-Gebastel: Der Hase im Versteck


22.03.2016
Osterhase schaut durch Osterglocken

Mit diesem lustigen Hasen, der sich im Gebüsch versteckt hält, macht ihr vor allem den „Kleinen“ im Kindergarten eine große Freude.
Sie haben besonders viel Spaß daran, den Hasen auftauchen und wieder verschwinden zu lassen.

Ihr braucht dafür:

  • pro Kind einen Schaschlikspieß
  • Tonpapier, pro Kind 2 Stück in grün (ca.12 x 12 cm) und 2 Stück in braun (ca.10 x 10 cm)
  • Bleistifte
  • Filzstifte in verschiedenen Farben
  • Scheren
  • Flüssigkleber

 

No Banner to display

 

So geht’s:

Die Kinder zeichnen auf eines ihrer grünen Tonpapierstücke einen großen Busch auf. Diesen legen sie auf das andere grüne Papier und schneiden die Form des Busches doppelt aus. Auf das braune Tonpapier malen die Kinder eine Hasenform und schneiden auch diese deckungsgleich doppelt aus.
Nun kleben die Kinder die beiden Längsseiten ihres Busches schmal am Rand entlang zusammen, so dass er oben ganz offen und unten in seiner Mitte ein kleines Stück offen bleibt. Dann dürfen sie mit den Filzstiften den Busch mit Blüten und Blättern ausgestalten. Einer der beiden Hasenformen dürfen die Kinder ebenfalls ein Hasengesicht aufmalen. Wenn der Hase bemalt ist, kleben die Kinder Vorder- und Rückseite des Hasen so um den Schaschlikspieß herum, dass das obere Ende im Hasenkörper verschwindet. Nun können sie den Schaschlikspieß von oben durch den Busch schieben und den Hasen darin verstecken und auftauchen lassen, indem sie einfach den Schaschlikspieß hoch und runter schieben. Vielleicht kennt ihr ein lustiges Hasenlied wie z. B. „Häschen in der Grube“, zu dem die Kinder ihre Hasen (an der Textstelle: „Häschen hüpf“) aus dem Busch hüpfen lassen können… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn