Blog - Saubere Kinderhände: Mit diesem Fingerspiel gelingt es Ihnen ganz einfach


25.10.2017

Emil war gerade mit den Händen an der Klobrille und Lotta kommt mit Sandfingern aus dem Garten. Klar, da ist Händewaschen angesagt. Wenn Sie den Kleinkindern vermitteln, sich die Hände
gründlich zu waschen, ist dies eine gute Methode, um sie vor Bakterien zu schützen.

So lernen die Kinder bereits fürs ganze Leben. Damit die Jüngsten den Waschvorgang möglichst schnell verinnerlichen können, sollte ihnen Händewaschen vor allem Spaß machen. Wenn die Kinder ihre Hände mit Freude und Begeisterung waschen und es nicht als lästige Pflicht empfinden, ist diese Hygienemaßnahme ein lebenslanger Schutz vor Bakterien.

Auf dieser Seite finden Sie ein Fingerspiel, mit dem Sie das hygienische Händewaschen spaßig und spielerisch immer wiederholen können. Dazu gibt es eine Fotolerngeschichte.

So werden die Finger spielend sauber

Immer wenn Sie mit den Kindern Hände waschen, können Sie ihnen den folgenden Text aufsagen und sie die in der Tabelle beschriebenen Bewegungen machen lassen. Besonders anschaulich ist
es für die Kinder, wenn Sie dazu ebenfalls Ihre Hände waschen. Mit dem Fingerspiel dauert der Waschvorgang etwas länger als 1 Minute.

Machen Sie 8 Fotos

Wenn die Kleinkinder im Ablauf des Händewaschens schon etwas geübter sind, machen Sie mit einer Kamera Fotos von den 8 Waschschritten. Sie können für jeden Schritt ein anderes Kind fotografieren oder eine Fotoserie von einem Kind allein machen.

Lassen Sie sich dazu von einer Kollegin unterstützen. Die Kollegin bedient beispielsweise die Kamera und Sie sagen den jeweiligen Vers des Fingerspiels für das Kind auf. Sprechen Sie den Text möglichst langsam, damit das Kind die einzelnen Bewegungen Schritt für Schritt umsetzen kann. Die anderen Kinder Ihrer Gruppe können dabei gespannt zuschauen.

So setzen Sie die Fotos in Szene

Die Fotos können Sie dann ausdrucken lassen und eine komplette Fotoserie chronologisch an einer Wäscheleine über den Waschbecken im Waschraum aufhängen. Auf diese Weise haben die Kleinkinder den „richtigen“ Waschvorgang immer direkt vor Augen und können die Schritte dort „abgucken“. Damit die Fotostory möglichst lange erhalten bleibt, laminieren Sie die einzelnen Fotos.

Auf diese Weise sind sie vor Spritzwasser geschützt. Wenn es für einzelne Kinder motivierend ist, ihre eigenen Hände auf den Fotos zu sehen, tauschen Sie sie ggf. aus.

Tipp für Ihre Praxis:

Die Fotoserien, die die 8 Schritte des Händewaschens beschreiben, können Sie für das jeweilige Kind als Lerngeschichte in sein Portfolio kleben.

Tabelle: Fingerspiel zum hygienischen Händewaschen in 8 Schritten

Das sagen Sie, um die Kinder zum Händewaschen zu motivierenDas sind die Bewegungen, mit denen die Kinder die Hände
gründlich waschen und trocknen
Schritt 1: Wasser, Marsch und Hände drunter, so werden alle Finger
nass und munter.
Die Kinder feuchten ihre Hände an, indem sie sie unter lauwarmes
Wasser halten.
Schritt 2: Ein Tropfen Seife in die Hand. Riecht gut und Bakterien
werden mit Seifenschaum verbannt.
Die Kinder nehmen etwas Seife aus dem Seifenspender auf eine
Handinnenfläche auf.
Schritt 3: Hände reiben, Hände reiben und die Bakterien vertreibenDie Kinder reiben die Handinnenflächen gründlich gegeneinander.
Schritt 4: Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner
Finger – alle werden eingeschmiert, damit jeder seinen Dreck
verliert.
Die Kinder konzentrieren sich darauf, jeden Finger gründlich mit
Seife einzureiben. Achten Sie darauf, dass die Kinder die Finger
beider Hände einreiben.
Schritt 5: Jetzt sind auch die Fingerlücken dran. Fast wie beim
Beten – bitte Zwischenräume kneten.
Die Finger ineinanderlegen und hin und her bewegen. So reinigen
Sie die Fingerzwischenräume.
Schritt 6: Jetzt streicheln wir die Handrücken mit den Handinnenflächen
ein, dann wird dort keine Bakterie mehr sein.
Mit den Handinnenflächen den Rücken der anderen Hand einreiben.
Anschließend wird gewechselt, sodass beide Handrücken
sauber werden
Schritt 7: Jetzt kommt noch mal warmes Wasser drauf, tschüss,
Bakterien, lauft, lauft, lauft.
Die Kinder spülen die Seife an den Händen unter laufendem
Wasser ab.
Schritt 8: Jetzt legen wir die Hände ins Handtuch hinein, denn
alle Finger wollen wieder trocken sein.
Die Kinder trocknen die Hände mit einem Papierhandtuch
gründlich ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


© 2017 PRO Verlag, Bonn